Bregenz (A)

22. Oktober 2018 12:16; Akt: 22.10.2018 12:54 Print

Pöbler fallen über Liebespaar in Auto her

Ein Pärchen vergnügte sich auf dem Rücksitz eines Autos, als eine Gruppe Männer hinzukam. Es kam zum Gejohle, dann zu Schlägen und schliesslich zur sexuellen Nötigung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Pärchen hatte sich um fünf Uhr morgens in der Bregenzer Innenstadt auf die Rückbank des Autos zurückgezogen, um sich dort zu vergnügen. «Wenn überhaupt, waren sie nur noch leicht bekleidet», so ein Sprecher der Landespolizeidirektion Vorarlberg.

Just in dem Moment kam eine Gruppe Männer am Auto vorbei. Diese entdeckten das Paar im Auto und begannen zu johlen und an die Scheibe zu klopfen. Der 26-jährige Mann stieg darauf aus, um die Pöbler zur Rede zu stellen. Keine gute Idee: Ein 20-jähriger Tschetschene packte den Mann und verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Ein ebenfalls 20-jähriger Syrer öffnete die Hintertür des Autos und schlug auch der Frau (23) die Faust ins Gesicht. Danach legte er sich auf sie und bedrängte sie sexuell.

Begleiter entschuldigten sich

Die Frau leistete heftige Gegenwehr, worauf der Syrer schliesslich von ihr abliess. Er und der Tschetschene ergriffen die Flucht. Wie die Polizei schreibt, hätten sich die anderen Mitglieder der Gruppe beim Paar für das Verhalten der beiden Männer entschuldigt und seien dann ebenfalls weitergezogen. Von den beiden 20-Jährigen fehlte zunächst jede Spur.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 6. September. Wie die Polizei nun am Wochenende mitteilte, gelang es nach umfangreichen Ermittlungen, die beiden Männer dingfest zu machen. Die asylberechtigten Männer werden wegen sexueller Nötigung und zweifacher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

(20 Minuten)