Selbstständigkeit

20. März 2018 15:22; Akt: 20.03.2018 15:22 Print

So werden Sie Ihr eigener Chef

von Gabriel Aeschbacher - Sascha Brendler hat das, wovon andere träumen, Wirklichkeit werden lassen.

storybild

Sein eigener Chef zu sein, bedeutet, die richtige Mischung aus Freiheit und Verantwortung zu finden. (Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Der 44-jährige gebürtige Schwyzer ist einer, der schnell denkt – und schnell handelt. Das war schon als Unihockeytrainer so und ist als Unternehmer nicht anders, denn seit nunmehr neun Jahren importiert Sascha Brendler Sport-, Spiel- und Freizeitartikel. «Als eigener Chef geniesse ich mehr Freiheit und kann Dinge umsetzen, ohne lange Entscheidungswege gehen zu müssen», bringt er auf den Punkt, was den Selbstständigerwerbenden vom Angestellten unterscheidet. Auf jeden Fall habe er bis heute nicht bereut, dass er damals das Wagnis einer eigenen Firma eingegangen sei.

Mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen, spielt auch der Lehrer Markus Hürlimann*. Doch bisher hat er sich, der eine Idee für Fitness und Wellness im Kopf hat, nicht durchringen können, den sicheren Lehrerjob zu reduzieren. «Ich denke oft daran, was passieren würde, wenn es nicht wie gewünscht laufen würde.» Ausserdem müsse er sich dann weitgehend selber um die Altersvorsorge kümmern.

Diese Gedanken macht sich auch Sascha Brendler, denkt aber nicht in Zyklen von 20 Jahren. «Wer weiss schon, was morgen sein wird?» Hilfe für Start-ups gibt es an verschiedenen Fronten.

Zu den etabliertesten Ratgebern gehört das Institut für Jungunternehmen (IFJ), das seit 1989 im Markt steht und zahlreichen Unternehmen zum erfolgreichen Durchbruch verhelfen durfte.

*Name der Redaktion bekannt

Optitrade.ch
Ifj.ch