Kraftlos und matt

03. Mai 2018 15:13; Akt: 03.05.2018 15:13 Print

So jämmerlich versagt eine Raucherlunge

Rauchen ist ungesund. Wie sehr die Lunge davon in Mitleidenschaft gezogen wird, beweist Krankenschwester Amanda Eller eindrücklich.

Die Raucherlunge wird künstlich aufgeblasen, doch das von Krebs befallene Organ fällt sofort wieder in sich zusammen. (Video: Facebook.com/Amanda Eller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lungen von Rauchern sind nicht nur schwarz, sondern büssen deutlich an Leistungsfähigkeit ein. Das macht sich unter anderem durch Kurzatmigkeit bemerkbar.

Umfrage
Rauchst du?

Wie diese zustande kommt, zeigt Krankenschwester Amanda Eller aus den USA mithilfe zweier Facebook-Videos. In diesen vergleicht sie eine gesunde Nichtraucherlunge (siehe Video unten) mit der eines Rauchers, der 20 Jahre lang eine Schachtel pro Tag geraucht hat (siehe Video oben).

Neben den Videos liefert Eller auch noch die Erklärung für das klägliche Bild der Raucherlunge: Der Lungenkrebs zerstört die Elastizität des Organs. Aus diesem Grund muss es härter arbeiten, das Atmen fällt schwer – unter anderem sind Kurzatmigkeit und Atemnot die Folge.


Auch bei der gesunden Lunge entweicht die Luft nach dem Aufblasen wieder, allerdings langsamer als beim verrauchten Exemplar. (Video: Facebook.com/Amanda Eller)

(fee/heute.at)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eveline am 03.05.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ich vermute...

    ... der ehemalige Besitzer der gesunden Lunge ist auch tot?

    einklappen einklappen
  • Höfoi am 03.05.2018 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Vergleich

    Mich würde es wunder nehmen, wie eine Lunge eines Stadtbewohners aussieht, welcher 10 Jahre lang an einer gut befahrenen Strasse wohnt.

    einklappen einklappen
  • Tempel der Seele am 03.05.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Weitere Vergleiche, bitte.

    Bitte auch noch Lebern und Gehirne von Säufern neben gesunden Organen zeigen. Das sind ebenfalls eindrückliche Vergleichsbilder.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neela am 04.05.2018 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Extreme gibt es immer

    Bilder von de Lungen jahrelanger Kettenraucher ist doch nichts Neues. Mich würde eher interessieren wie die Lunge eines Durschnittrauchers nach 3Jahren aussieht! So 5 Zigatetten am Tag.

  • Marlboro Man am 04.05.2018 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Farbe

    Die schwarze finde ich von der Farbe her schöner

  • KickerOnFire am 04.05.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    ...Neuraucher

    Nein....aber er ist mal "kurz Zigaretten zu holen".

  • Der Sensemann am 04.05.2018 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Das Gedicht der Unvernunft

    Wenn das Zigarettchen stets dampft, das Hirn im Schädel krampft. Alles umhüllt im blauen Dunst, nennen Raucher Genießerkunst. Doch klopft dann eines Tages der Sensemann an, sagt er leise, jetzt bist du dran. Da hilft kein Schluchzen und kein Klagen, denn dann wird man die Konsequenzen tragen. Jeder entscheidet für sich allein, lasst das Qualmen lieber sein!

  • Elfe68 am 04.05.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    ich rauche seit 9 Jahren nicht mehr

    Mit dem Rauchen aufhören ist schwer, ich habe es geschafft. Schon 9 Jahre rauche ich nicht mehr. Ich habe 43 jahre geraucht und ein Ereignis, nicht solche Bilder wie im Beitrag, haben mich dazu gebracht von einem Tag auf den Anderen aufzuhören. Seit dem habe ich nie wieder geraucht und es war leichter als ich es mir gedacht habe. Nicht einmal wenn Andere neben mir rauchen, macht es mir was aus. Es geht mir viel besser, ich habe eine schöne Haut bekommen, nicht mehr so gräulich, nein sie ist rosig und frisch. Ich fühle mich allgemein viel besser und gesünder und Geld sparen tue ich dadurch auch