Bittere Diagnose

09. Juli 2018 16:25; Akt: 09.07.2018 18:33 Print

Kreuzbandriss bei Steingruber

Der schlimme Verdacht bestätigte sich – die Kunstturnerin erlitt am Wochenende einen Kreuzbandriss und fällt bis zu einem Jahr aus.

storybild

Giulia Steingruber. Die Kunstturnerin erlitt am Wochenende einen Kreuzbandriss. (Bild: Keystone/Christian Merz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was für ein Rückschlag auf ihrem Weg Richtung Tokio 2020: Giulia Steingruber zog sich beim Länderkampf in St-Etienne am Samstag einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Eine MRI-Untersuchung von heute Nachmittag bestätigte den befürchteten Befund. Zudem wurde eine Meniskus Anriss und eine mögliche Mini-Fraktur im Schienbein festgestellt. Am Dienstag wird sie sich einer weiteren MRI-Untersuchung unterziehen. Der 24-jährige Kunstturnerin wird wegen der Verletzung bis zu neun Monate ausfallen, verpasst EM und WM 2018 und im schlimmsten Fall auch die EM im Frühling 2019.

Erst Ende August des vergangenen Jahres hatte die Sprung- und Bodenspezialistin nach langer Verletzungspause ihr Comeback gegeben und dabei bewiesen, welche Nehmerqualitäten in ihr stecken. Damals hatte sie ihren rechten Fuss wegen eines Aussenbandanrisses sowie Knochenabsplitterungen operieren lassen müssen. Zwei Monate nach dem Neustart errang sie an der WM in Montreal die Bronzemedaille am Sprung.

«Die Enttäuschung ist riesig. Ich war gut in Form und voll motiviert für die EM in Glasgow. Und nun diese Verletzung», liess sich Steingruber in einem Communiqué des Schweizerischen Turnverbands zitieren. «Was die Verletzung für meine Karriere bedeutet, weiss ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Jetzt hoffe ich erst einmal, dass die Operation gut verlaufen wird. Danach brauche ich ein paar Tage Ruhe, um den Schock zu verdauen.»

Für den Schweizerischen Turnverband ist der Ausfall seiner Vorzeigeathletin ein herber Verlust. «Die Verletzung ist ein grosser Schock für die Schweizer Turnfamilie», sagte Felix Stingelin, der Chef Spitzensport des STV. «Das Giulia kurz vor der EM eine solche Verletzung erleidet, tut weh.»

Resultate und Tabellen

(wie/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rita studer am 09.07.2018 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :-((

    Ohhhh Neeeiiin :-( Es tut mir so leid dass diese Verletzung passiert ist. Jetzt wo es wieder aufwärts ging kommt das. Wünsche Gjulia Steingruber gute Besserung und viel Kraft!!! sie wird es schaffen.

    einklappen einklappen
  • Bruno am 09.07.2018 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aa

    Schade schade. Sie ist ein wunderbarer Mensch und eine super Athletin. Kopf hoch - Sie schaffen das.

    einklappen einklappen
  • Max am 09.07.2018 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück !

    Für alles was du machst. Nur das beste für dich. Danke für deine Top Leistungen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hr.Felix am 11.07.2018 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ICH

    wünsche dir gute Besserung! gruss aus Gossau SG

  • Jerome am 10.07.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Oder vielleicht Kunstturnen? Seit dem Doppeladler suche ich mir eine neue Sportart der ich interessiert folgen kann. Schweizer Fussball starb für mich und tausende an dieser WM.

  • Tina Stettler am 10.07.2018 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören und Ausbildung absolvieren

    Gerade der richtige Zeitpunkt und das Alter dazu, um aufzuhören und sich beruflich auszurichten und eine Ausbildung zu absolvieren. Kunstturnen auf diesem Niveau kann man nicht lange. Deshalb wäre ein Neuausrichtung sicher zu überdenken. Gute Besserung.

  • Baselboy am 10.07.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp FCB

    hat man das kreuzband mittlerweile gefunden? ohne wirds schwierig...viel glück

  • Thommy am 10.07.2018 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören mit diesem Sport

    Diese Sportart macht nur den Körper kaputt und für das bischen Fame ists das nicht wert. Plus Geld verdienst auch keins. Und Bekanntheitsgrad ist auch klein oder wer kennt schon den Weltmeister in dieser Sportart? Eben.

    • Mike Gerber am 10.07.2018 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      @Thommy

      Das liegt daran, dass ihr die Fussballdivas dieser Welt in den Himmel lobt, während hart arbeitende Athleten ein Schattendasein fristen müssen. Gleich und gleich gesellt sich eben gern.

    • Mona am 10.07.2018 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thommy

      Ich denke wenn es ihr ums Geld gehen würde, hätte sie sich einen anderen Job ausgesucht. Es geht doch um das Gefühl beim Turnen oder den Adrenalinkick. Gute Besserung Giulia!

    • Mark R. am 10.07.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Mike

      "In den Himmerl lobt", wo leben Sie den? Nach dem Doppeladler ist die Fussballwelt für einen grossteil der Schweizer gestorben.

    • Maria am 10.07.2018 18:40 Report Diesen Beitrag melden

      Mit Herz dabei

      Wer nie geturnt hat, kann das nicht verstehen. Turnen ist sehr erfüllend, auch wenn man nur wenig verdient und nicht so bekannt ist. (Wobei, wer kennt die Steingruber mitlerweile noch nicht?!). Und bei einer richtigen Ausübung des Sportes gibt es sicher nicht mehr Verletzungen als bei anderen Sportarten.

    einklappen einklappen