Stadtlauf

19. Mai 2018 18:31; Akt: 19.05.2018 19:15 Print

Bekele und Strähl siegen beim GP von Bern

Der Äthiopier Kenenisa Bekele ist in Bern seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Bei den Frauen dominiert eine Schweizerin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kenenisa Bekele entschied erwartungsgemäss den Grand Prix von Bern für sich. Der 35-jährige, dreifache Olympiasieger gewann das Rennen über zehn Meilen durch die Berner Innenstadt in 46:46 Minuten deutlich vor dem Schweizer Marathon-Rekordhalter und dreifachen GP-Gewinner Tadesse Abraham (48:24).

Die Entscheidung fiel bereits nach sechs Kilometern, als Abraham Bekele ziehen lassen musste. Der Sieger zeigte sich im Ziel nach seiner Premiere in Bern sehr zufrieden, nachdem es für ihn vor knapp einem Monat beim London-Marathon mit Platz 6 eine Enttäuschung abgesetzt hatte. Wo Bekele im Herbst seinen nächsten Städte-Marathon bestreiten wird, liess der fünffache Weltmeister (5000 m und 10'000 m) offen.

20 Jahre nach Rochat

Die Pläne Abrahams hingegen sind klar. Am nächsten Wochenende wird der Schweizer Marathon-Rekordhalter und Halbmarathon-Europameister von 2016 die Schweizer Meisterschaft über 21,1 km in Lugano bestreiten, ehe er ins Trainingslager nach Äthiopien reisen wird, um sich für die Europameisterschaften in Berlin im August vorzubereiten.

Bei den Frauen feierte Martina Strähl in 53:50 einen überlegenen Sieg. Die 31-jährige Solothurnerin setzte sich mit gut dreieinhalb Minuten Vorsprung vor Maja Neuenschwander durch und feierte den ersten Erfolg einer Schweizerin seit 20 Jahren und Franziska Rochat.

(fal/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gluglu am 19.05.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!

    In meinem besten Jahr war ich 54 Minuten langsamer....

    einklappen einklappen
  • Chris am 21.05.2018 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuchte Angelegenheit

    Unglaubliche Atmosphäre Vielen Dank an die grossartigen Zuschauer in Bern ihr seid die Besten. Ich habe gestern mit 1.26.07 abgeschlossen und als der Starkregen, sogar als der Hagel einsetzte, sah man die Zuschauer noch am Strassenrand stehen. Absolut genial.

  • Boss urs am 20.05.2018 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regen macht den GP Bern hart

    Supper Anlas gestern sehr hart als es mit Regnen Began Urs

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris am 21.05.2018 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuchte Angelegenheit

    Unglaubliche Atmosphäre Vielen Dank an die grossartigen Zuschauer in Bern ihr seid die Besten. Ich habe gestern mit 1.26.07 abgeschlossen und als der Starkregen, sogar als der Hagel einsetzte, sah man die Zuschauer noch am Strassenrand stehen. Absolut genial.

  • Boss urs am 20.05.2018 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regen macht den GP Bern hart

    Supper Anlas gestern sehr hart als es mit Regnen Began Urs

  • Gluglu am 19.05.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!

    In meinem besten Jahr war ich 54 Minuten langsamer....

    • Octavius am 19.05.2018 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gluglu

      Sie müssen schleunigst trainieren ;)

    • urs am 20.05.2018 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gluglu

      auch das ist noch eine Leistung lg urs

    • Boss am 20.05.2018 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gluglu

      Supper leistung 16.193 km muss man zu erst mall Laufen

    einklappen einklappen