ATP-Turnier Shanghai

12. Oktober 2017 10:54; Akt: 12.10.2017 16:38 Print

Federer im Eilzugtempo zum Sieg

Roger Federer erreicht beim Masters-1000-Turnier von Shanghai die Runde der besten acht. Dort wartet ein alter Bekannter aus Frankreich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer bezwang den Ukrainer Alexander Dolgopolow (ATP 41) auch im fünften Duell, diesmal in einer Stunde 6:4, 6:2. Der Baselbieter überzeugte beim Turnier in der chinesischen Hafenstadt zunächst mit einem starken ersten Aufschlag. Dieser half ihm auch im Game zum 6:4, als er den einzigen Breakball des ersten Satzes entschärften musste. Sieben Asse und 81 Prozent erster Aufschläge bilden auch für den Schweizer einen ausgezeichneten Wert.

In den Ballwechseln gegen die Nummer 41 im Ranking blieb der Weltranglisten-Zweite fehleranfällig, nicht aber in den entscheidenden Momenten. Beim Break zum 3:2 im zweiten Satz punktete er nach teils tollen Ballwechseln oder Returns. Das Meisterstück lieferte Federer dann im Game zum 5:2, als er nach 20 ausgespielten Punkten dem Ukrainer erneut den Aufschlag abnahm. Nach 61 Minuten war das Duell zu Ende.

Nadal überzeugend

Im Viertelfinal trifft der Schweizer auf den Franzosen Richard Gasquet (ATP 31). Gegen den einstigen Top-Ten-Spieler hat Federer 15 von 17 Partien gewonnen, die einzigen zwei Niederlagen kamen auf Sand zustande und liegen bereits sechs respektive zwölf Jahre zurück.

Ebenfalls unter den Top 8 in Shanghai befindet sich Rafael Nadal, der den Italiener Fabio Fognini 6:3, 6:1 klar schlug und einen starken Eindruck hinterliess.

Shanghai. ATP-Turnier (5,92 Millionen Dollar/Hart). Achtelfinals: Rafael Nadal (ESP/1) s. Fabio Fognini (ITA) 6:3, 6:1. Juan Martin del Potro (ARG/16) s. Alexander Zverev (GER/3) 3:6, 7:6 (7:5), 6:4. Marin Cilic (CRO/4) s. Steve Johnson (USA) 7:6 (7:1), 6:4. Grigor Dimitrov (BUL/6) s. Sam Querrey (USA/10) 6:3, 7:6 (7:3). Richard Gasquet (FRA) s. Gilles simon (FRA) 7:5, 6:7 (5:7), 6:3. Albert Ramos-Viñolas (ESP) s. Jan-Lennard Struff (GER) 7:6 (7:4), 6:4. - Viertelfinal-Tableau: Nadal (1) - Dimitrov (6), Cilic (4) - Ramos-Viñolas; Troicki/Isner (12) - Del Potro (16), Gasquet - Federer (2).

Tianjin (CHN). WTA-Turnier (500'000 Dollar/Hart). Achtelfinals: Stefanie Vögele (SUI) s. Julia Putinzewa (KAZ/6) 6:2, 6:3. Maria Scharapowa (RUS) s. Magda Linette (POL) 7:5, 6:3. - Viertelfinal-Tableau: Scharapowa - Vögele, Peng (3) - Sorribes Tormo; McHale - Errani, Sabalenka - Zhu.

Hongkong. WTA-Turnier (500'000 Dollar/Hart). 2. Runde: Nicole Gibbs (USA) s. Jelina Switolina (UKR/1) w.o. (Oberschenkelverletzung). Lizette Cabrera (AUS) s. Caroline Wozniacki (DEN/3) w.o. (Ellbogenverletzung).

(fal/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marko 32 am 12.10.2017 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger Federer

    Glückwunsch

  • Spaniel am 12.10.2017 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Das freut mich - und wir drücken Herr Federer weiterhin die Daumen und die Pfoten.

  • Pancho Villa am 13.10.2017 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Er ist wieder da

    Juhhu, der Werbung Fedi ist wieder da. Ehrlich zum sagen, habe mich schon Sorgen gemacht wo sind Schlagzeilen über Nervensäge.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pancho Villa am 13.10.2017 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Er ist wieder da

    Juhhu, der Werbung Fedi ist wieder da. Ehrlich zum sagen, habe mich schon Sorgen gemacht wo sind Schlagzeilen über Nervensäge.

  • Cyrill Gehrig am 12.10.2017 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön wäre wenn...

    Es wäre schön wenn man Federer News / Werbung ausblenden könnte. Solche News sind unbrauchbar.

    • dani am 12.10.2017 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cyrill Gehrig

      warum kommentieren sie es dann? wenn sie den Artikel nicht interessiert denn scrollen sie einfach runter. sollte ja nicht so schwer sein

    • Daniel am 12.10.2017 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cyrill Gehrig

      Es wäre schön, wenn dein Kommentar gar nicht gepostet würde, weil jeder schon im voraus weiss, was du damit beabsichtigst! Allerdings - Im Gegensatz zu dir und das ist das Positive daran, geht Federer nicht vergessen. :-)

    • ciudinellinhomauro5 am 13.10.2017 12:13 Report Diesen Beitrag melden

      @cyril gehrig

      , volllkommen einverstanden mit dir ! ich leide auch an Federer uberdosis ! langsam kann ich sein gesicht nicht mehr sehen !!! Genug ist genug .... er ist nur ein Tennis Spieler nicht mehr nicht weniger , er ist kein Held oder so , hat kein Nobel preis oder ....

    einklappen einklappen
  • Spaniel am 12.10.2017 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Das freut mich - und wir drücken Herr Federer weiterhin die Daumen und die Pfoten.

  • Vidal am 12.10.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Uninteressant

    Sehr interessant, jetzt kann ich Ruhig schlafen.

  • Severin Tanner ( tennislehrer Lausanne) am 12.10.2017 16:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorbei, nur niemand merkts

    Nicht viel sehenswertes vom kleinen Karlovic!!!

    • Sonia Tamaro am 12.10.2017 16:57 Report Diesen Beitrag melden

      Nur Service, sonst nix

      Leider sind viele Federer Fans zu verblendet, aber egal die Zeit wird es richten

    • Mondo.ch am 12.10.2017 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sonia Tamaro

      Darum sind die Aufschlagsriesen z.b Isner und Karlovic die überragenden Tennisspieler/GS Sieger. Ich lege dir ans Herz, wechsle die Sportart wo du mehr ahnung hast..:-)))

    • Master am 12.10.2017 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sonia Tamaro

      Verblendet sind doch eher Sie. RF spielt immer noch auf Top Niveau, ist 2er in der Weltrangliste. Aber vielleicht sind Sie doch nicht verblendet. Einfach nur komplett überfordert und Sie haben schlicht keine Ahnung von Tennis.

    einklappen einklappen