Elizabeth Swaney

02. März 2018 14:32; Akt: 02.03.2018 15:03 Print

Lebenslang Gratis-Bier für tricklose Freestylerin

Elizabeth Swaney schrieb an den Olympischen Spielen in Südkorea eine kuriose Geschichte. Eine Brauerei will die Kalifornierin nun für sich gewinnen.

Elizabeth Swaney beschränkte sich bei ihrem Olympia-Auftritt auf das Minimum. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bilder ihres Runs gingen um die Welt. Nicht, weil sie spektakulär waren, sondern weil sie spektakulär unspektakulär waren. Da stürzte sich Elizabeth Swaney in die olympische Halfpipe und zeigte: nichts. Oder, um fair zu bleiben: nichts ausser halben Drehungen. Das wandelnde Trick-Lexikon Gian Simmen muss hinter dem TV-Mikrofon vor Unterforderung geweint haben.

Mit ihrem Lauf erlangte die für Ungarn startende Kalifornierin kurzzeitig grosse Bekanntheit. Auch eine auf Long Island beheimatete Brauerei entdeckte die 33-Jährige und schrieb ihr einen offenen Brief (siehe unten). Darin zogen die Bier-Liebhaber einige Parallelen zur Olympia-Teilnehmerin, verwiesen auf die harte Arbeit, die sie geleistet, und die Widerstände, die sie überwunden hätten. Schliesslich machten sie Swaney ein Angebot: «Wir würden gern eine Partnerschaft mit dir eingehen.» Die Freestylerin soll das Aushängeschild des neuen Blue-Point-Athletics-Teams werden.


Die Bierbrauer haben schon eine Idee, wie sich ein Werbeplakat gestalten liesse:


Ob bei dem Sponsoring auch Geld fliessen würde, bleibt unerwähnt. Swaney dürfte bei einer Zusage jedenfalls bis an ihr Lebensende gratis Blue-Point-Bier trinken. Die Sportlerin hat sich bisher – zumindest öffentlich – nicht zur Offerte geäussert.

(kai)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P. Meier am 02.03.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Partnerschaft mit Wander

    Eine Partnerschaft mit Ovomaltine könnte ich mir ebenfalls noch vorstellen.

    einklappen einklappen
  • El Penisato Longo Blanco am 02.03.2018 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entertrainment

    L.E.G.E.N.D.E das mädel. Die tochter von eddy the eagle?

    einklappen einklappen
  • Reymon am 02.03.2018 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coole Idee

    Ist doch eine coole Idee. Davon kann man(n) nur träumen!:D

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dr. no am 02.03.2018 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    musste den Ton abstellen!

    Das wandelnde Trick-Lexikon?

  • Ritiker K. am 02.03.2018 21:26 Report Diesen Beitrag melden

    Freiwillige vor

    Jeder und jede die hier hämische Kommentare macht soll zuerst mal in einer 6 Meter hohen Pipe bis zum Copping hoch fahren und über den Rand hoch springen. Dann reden wir über 'zeigt gar nichts'.

    • Triathlet am 02.03.2018 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ritiker K.

      Ich mäche mir in die Hose! Aber für Olympia schon etwas speziell, zumal sie ja nicht für Namibia oder so gestartet ist....

    • dr. no am 02.03.2018 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ritiker K.

      Fahr mal Laax, dort sind es 9m :)

    • marart am 03.03.2018 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ritiker K.

      Meine Worte. Immerhin ist sie bei Olympia dabei ! Das können nicht viele von sich behaupten.

    • S. Erious am 03.03.2018 08:26 Report Diesen Beitrag melden

      Naja!!

      Naja. Ich versteh dich. Aber sie startet ja schliesslich für ihre Disziplin, also darf man auch was erwarten. Sonst könnte man die Aussage auf alles beziehen. Wenn ich mich über etwas aufrege sowieso...Naja.

    einklappen einklappen
  • Giancarlo am 02.03.2018 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Kluges Marketing!

    Kluges Marketing: Sie kann als "Olympiateilnehmerin" vermarktet werden, hat praktisch null Bekanntheitsgrad und kostet nichts. Dann macht die Agentur Bilder, als ob sie eine Top-Athletin wäre. Die Konsumenten sehen tolle Sportbilder, haben aber in ein paar Wochen keine Ahnung, wer die Dame ist.

    • Lukas am 02.03.2018 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giancarlo

      Das ist normal . Wenn unserer Werbesportler mit seinem Spielen aufhört , geht es auch keine Zeit , bevor niemand mehr weiss wer er war.

    einklappen einklappen
  • Lukas am 02.03.2018 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre schlecht bei uns im Büro

    Als Angestellter eines Staatsbetriebes, halte ich es für höchst bedenklich, wenn man Versagern und Leuten die nichts leisten mit uneingschränktem Alkoholzugang belohnen würde. Denn dann würden bei uns schon um 10.00 Uhr 90% der Leute besoffen unter dem Tisch liegen. Was aber zugegebenermassen an der Leistungsfähigkeit auch nichts mehr ändern würde. Das Gehalt ist übrigens super, sonst würde ich mich über viele Kollegen und deren Arbeitseinstellung aufregen und in die Privatwirtschaft gehen.

  • S.B. am 02.03.2018 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä?

    Also statt was sie für einen Werbevertrag haben könnt würde mich mehr interessieren warum die Frau bei Olympia mitmacht und warum sie keine Tricks zeigt. DAS wäre ein interessanter Beitrag gewesen...

    • ChriguBern am 02.03.2018 22:16 Report Diesen Beitrag melden

      Inoffizielles olympisches Motto

      "Dabei sein ist alles". Dies war der Grund, warum z. B. Bob-Teams aus Jamaica, aber auch die "ungarische" Freestilerin bei Olympia dabei waren. Wenn ich genug Sponsoren und eine gute Idee gehabt hätte, wäre auch ich vielleicht dabei gewesen.

    einklappen einklappen