Hockey-Nati

15. Mai 2018 16:30; Akt: 15.05.2018 17:32 Print

Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben

von M. Allemann, Kopenhagen - Die Nati liess gegen Frankreich nichts anbrennen, siegte 5:1 und steht im Viertelfinal. Dort wartet am Donnerstag in Herning Finnland.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Franzosen waren kein Gradmesser. Bereits im ersten Drittel sorgte die Schweiz dank Toren von Gregory Hofmann und Enzo Corvi für klare Verhältnisse, und als Ramon Untersander dann in der 38. Minute in Überzahl zum 3:0 traf, war das Viertelfinal-Ticket definitiv gebucht. Die Nati konnte es sich leisten, ab dem zweiten Drittel die letzte Konzentration vermissen zu lassen und zuweilen etwas gar verspielt aufzutreten.

Umfrage
Gelingt der Schweiz die Überraschung gegen Finnland?

Mit dem Vorstoss in die K.-o.-Phase, dem zweiten in Folge an der WM, wurde die offizielle Zielsetzung des Verbandes erreicht. Doch mit dieser Mannschaft, mit acht NHL-Spielern, mit der besten Nati aller Zeiten, ist noch mehr möglich. Da muss es Platz für Träume haben, und da können Träume auch wahr werden.

1988 letztmals gewonnen

Allerdings kommt nun mit Finnland der schlimmstmögliche Viertelfinalgegner. Zumindest statistisch betrachtet. Gegen keinen anderen Grossen hat die Schweiz eine schlechtere Bilanz. Den letzten Sieg an einem grossen Turnier gab es 1988 an den Olympischen Spielen in Calgary (2:1), der letzte Erfolg an einer WM geht sogar bis ins Jahr 1972 in Prag (3:2) zurück. Im letzten Jahr in Paris war die Nati nahe dran, verlor die Partie gegen Finnland in der Gruppenphase aber 2:3 nach Verlängerung.

Es wäre also an der Zeit, Geschichte zu schreiben, und mit diesem Schweizer WM-Team bietet sich zweifellos eine einmalige Chance dazu. Allerdings braucht es nun das perfekte Spiel. Der ganzen Mannschaft. Jedes Einzelnen.

Erholt sich Berra rechtzeitig?

Ob Nationaltrainer Patrick Fischer gegen Finnland wieder auf Reto Berra zählen kann, ist noch unklar. Die designierte Nummer 1 im Nati-Tor fehlte gegen Frankreich angeschlagen. Stabilität erhielt die Mannschaft in diesem entscheidenden Match aber auch von Leonardo Genoni, der in der Anfangsphase einige enorm wichtige Paraden zeigte. Doch wäre ein Coup gegen Finnland auch mit dem SCB-Keeper möglich, der insgesamt nicht die beste Saison seiner Karriere spielt?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thony White am 15.05.2018 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2013

    Finde es lustig nur weil 8 NHL spieler dabei sind heist es noch lange nicht das es die beste Nati aller zeiten ist....die Silberhelden von 2013 sind für mich immernoch die besten!

    einklappen einklappen
  • Simon am 15.05.2018 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiss

    Finnland ist der klare Favorit, aber es ist alles möglich. Immerhin haben sie ja auch überraschend gegen Dänemark und Deutschland verloren.

    einklappen einklappen
  • Sandra am 15.05.2018 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieg

    Klar ist ein Sieg gegen Finnland möglich:)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michl am 16.05.2018 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Suomi vor!

    Die unsympathischen Schweizer werden von den Finnen aus dem Turnier geworfen.

  • Manu T. am 16.05.2018 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt sinkt das Fischerboot

    Aus, Amen und vorbei. Bis jetzt hat diese angeblich beste Nati aller Zeiten noch gar, aber rein gar nichts gezeigt. Nur weil man gegen Entwicklungsländer (aufs Eishockey bezogen) gewonnen hat, muss man sich nicht so stolz zeigen.

  • z. uversicht am 16.05.2018 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieso all das negative

    wir sind immer noch ein land mit 7mio. einwohner und halten uns seit jahren in der höchsten spielklasse. freuen wir uns am erreichten und erfreuen uns an einem guten 1/4-final gegen die finnen. wenn alles optimal läuft und das nötige glück auf schweizer seite steht wer weiss. die silbermedaillie 2013 wird überbewertet. und was hier alles gegen fischer geschossen wird erbährmlich, der macht einen guten job. hopp schwiiz hopp

    • Fred Astaire am 16.05.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Vielen Dank. Endlich mal nette Worte die es auf den Punkt bringen. Nicht solche Kommentare wie Manu T. Die sind einfach nicht glaubwürdig

    • eishockey fan am 16.05.2018 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @z. uversicht

      jep er macht nen super job. erreicht er doch jedes 2the mal die minimalvorgabe und nie mehr. ich weiss nicht, was sie für einen beruf ausüben aber normalerweise: 1 mal minimum ziel verpassen ist ok beim 2. mal heissts neuen job suchen!

    • Pascal Meier am 16.05.2018 14:42 Report Diesen Beitrag melden

      Wennschon Dennschon

      Schweden mit 9.9 Mio und Finnland mit 5.5 Mio Einwohnern sind mit der Bevölkerungsgrösse der Schweiz ca. 8 Mio. durchaus vergleichbar. Trotzdem sind beide Nationen immer noch um Längen vor uns. Das zeigen nur schon die Juniorenresultate und die Drafts der letzten Jahre. Klar haben wir einen (!) Nummer 1 Draft, aber im Grossen und Ganzen sind diese beiden Länder immer noch vor uns. Am ehesten sollte man versuchen langsam die Tschechen einzuholen. Mit knapp 10.5 Mio Einwohner ebenfalls in unserer "Reichweite". Die einzigen wirklich viel grösseren Länder sind Russland, Kanada und die USA.

    • Berry am 16.05.2018 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pascal Meier

      Aber schauen sie mal was Eishockey in Schweden und Finnland bedeuten,wieviele Lizenzierte spieler die haben und auf wieviele Sportarten die leute verteilt werden in den länder.

    einklappen einklappen
  • Baslerbebbi am 16.05.2018 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    Träumt weiter

    Geschichte haben sie im Jahr 2013 geschrieben. Ein Final erreichen sie wohl nie mehr. Aber dennoch, der 1/4-Final ist nach der Flaute von Olympia ein erstaunlich gutes Resultat. Ich habe mit einem Abstiegskampf gerechnet.

  • DC_Skater am 15.05.2018 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fischer Zwerg

    Was für eine Geschichte??? Die Silbermedaillen , das ist die einzige Geschichte in der Schweizer Eishockey Welt!!! Es kann sein das de Schweizer mal eine Neue Erfolgreiche Geschichte schreiben wird, aber da muss der Herr Fischer Weg. Jetzt kommen die Grossen Gegner dran. Sprich Herr Fischer wird ein Zwerg sein!