Eishockey-Nati

17. Mai 2018 15:53; Akt: 17.05.2018 15:56 Print

Auf der Suche nach dem perfekten Match

von Marcel Allemann, Kopenhagen - «Es braucht nun einen perfekten Match von uns», sagt Nati-Trainer Patrick Fischer vor dem Viertelfinal-Knüller gegen Finnland. Doch wie genau sieht der perfekte Match aus?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Hinten müssen wir gut stehen, und wenn wir den Puck haben, müssen wir unser Tempo reinbringen und mit Vertrauen spielen», erläutert Fischer dazu.

Umfrage
Wie weit kommt die Schweiz an der WM noch?

Stürmer Timo Meier sieht den perfekten Match so: «Es muss ein komplettes Spiel über 60 Minuten sein. Denn Gegner dieser Klasse nutzen es aus, wenn man einen Durchhänger hat. Wir müssen daher auch einen guten Start haben, eine gute Balance finden, schlau spielen und dumme Strafen vermeiden. Wenn wir defensiv solid stehen, aber gleichzeitig auch frech sind und auf die Details achten, dann haben wir eine sehr gute Chance.»

«Wir müssen alle am gleichen Strick ziehen»

Nino Niederreiter spricht wie Meier von der Konstanz: «Wir müssen 60 Minuten unser Eishockey spielen, die Beine bewegen, simpel sowie solid defensiv spielen und in der Offensive gradlinig sein. Und wir müssen alle am gleichen Strick ziehen, Eishockey ist ein Mannschaftssport.»

Für Defensivcenter Reto Schäppi ist das Abwehrverhalten ausschlaggebend: «Entscheidend wird sein, dass wir defensiv kompakt spielen und den Finnen keine Lücken und keine Überzahl-Angriffe bieten. In der Offensive haben wir viel Selbstvertrauen. Wir haben Leute dabei, die können Sachen kreieren, das ist unglaublich!»

In der Theorie wissen die Schweizer also, was zu tun ist, um Geschichte zu schreiben. Um den ersten Sieg gegen Finnland an einem grossen Turnier seit den Olympischen Spielen von Calgary 1988 (2:1) einzufahren. Sie sind sich einig. Doch jetzt kommt der schwierigere Teil des Unterfangens: Es in der Praxis umzusetzen.

Wer sorgt für die überragende Goalie-Leistung?

Dafür braucht es neben der von allen angesprochenen guten Defensive, neben der wichtigen Konstanz im Spiel, einer cleveren Gangart und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor primär auch eine überragende Goalie-Leistung.

Wer für diese sorgen soll, ist indes noch nicht klar. Reto Berra ist aufgrund seiner bisherigen Leistungen grundsätzlich die Nummer 1, fehlte aber gegen Frankreich (5:1) angeschlagen. Leonardo Genoni sprang ein und zeigte sein bestes Spiel im bisherigen Turnierverlauf. «Er ist der Typ für solche Spiel-7-Situationen», lobte ihn Nati-Coach Fischer hinterher.

Wieder mit Berra?

Gemäss Fischer stehen die Chancen gut, dass Berra, der am Mittwoch das freiwillige Training mitmachte, bis zum Finnland-Spiel wieder fit ist. «Ob er dann aber auch spielen wird, ist eine andere Frage.» Eine, die Fischer natürlich nicht beantworten und damit den Gegner so lange wie möglich im Ungewissen lassen will. Doch der Headcoach braucht nun ein gutes Bauchgefühl für den richtigen Entscheid. Und der berufene Viertelfinal-Goalie eines der besten Spiele seines Lebens.

Häppchenweise sah man immer wieder, wie viel diese Mannschaft draufhat. Auch gegen die Grossen, gegen Tschechien (4:5 n.P.), Russland (3:4) und Schweden (3:5). Jetzt gilt es, aus diesen einzelnen Häppchen ein Festtagsmenü zu kreieren. Den perfekten Match.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bayerin am 17.05.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf gehts, Buam!

    Auf alle Fälle viel Glück! Würde es den Schweizern von Herzen gönnen, weiterzukommen!

    einklappen einklappen
  • Mister X am 17.05.2018 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Underdogs

    Ihr habt nichts zu verlieren, Hopp Schwiiz!

    einklappen einklappen
  • Sandra am 17.05.2018 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieg

    Sage nur Hopp Schwitz:)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cyrill Hotz Luzern am 17.05.2018 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nati

    Jetzt können wir nur auf einen guten Matsch hoffen mit vielen Toren und einem Schweizer Sieg!

    • Klar Steller am 17.05.2018 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cyrill Hotz Luzern

      Matsch gibt es draussen in der Natur, im Wald z.b, aber ganz sicher nicht in einer Eishockeyarena.

    • Eidgenosse. am 17.05.2018 20:50 Report Diesen Beitrag melden

      ......

      Klar steller! Ich kenne vor allem Schneematsch! Aber Kopf hoch

    einklappen einklappen
  • Henry am 17.05.2018 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menge Glück

    Aho neutralisieren. Puck schnell aus dem eigenen Drittel. Druck aufs Tor und läuferisch über das Limit gehen. Keine unnötigen Strafen. Dann brauchts noch jede Menge Glück.

    • Globi am 17.05.2018 17:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Henry

      Bin mit Ihnen absolut einverstanden. In diesem Fall, das Glück der tüchtigen, aber auch ein Antero Granlund und ein paar weitere dürfen auch nicht vergessen werden.

    einklappen einklappen
  • Frau am 17.05.2018 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich glaube dran

    Im Gegensatz zu den Fussballern mute ich dieser Equipe wirklich den grossen Coup zu. Hat in Schweden geklappt, wieso nicht auch heuer? Drücke beide Daumen!

    • Kopfschüttelschüttel am 17.05.2018 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau

      Im Gegensatz zu den Fussballern? Was für ein Tüschi bist den du? Jedes Jahr WM und noch nie gewonnen dabei zählt man ja scheinbar hier die Schweiz zu den Top 5 Nationen.

    einklappen einklappen
  • Ahnungsloser Träumer am 17.05.2018 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..Oder vielleicht auch nicht.

    Der Josi haut die Schweiz beim Stande von 3:3 in der Verlängerung in den Halbfinal. Amen.

    • Herrcool.es am 17.05.2018 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ahnungsloser Träumer

      Du hast Vorahnungen - gell?

    • Wasserpredigender Weintrinker am 17.05.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Ahnungsloser Träumer

      Oder Reto Berra schiesst vier sekunden vor Schluss ins verwaiste Finnische Tor zum 5:3 Endresultat für die Schweiz. Der Berra hat vor ein paar Jahren dieses Kunsstück in der AHL auch schon mal fertiggebracht. In diesem Sinne Hopp Schwiiz.

    einklappen einklappen
  • Grüsel am 17.05.2018 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brauche Hilfe

    Leute, kann mir bitte jemand helfen!? ;( Ich bin voll mit Klabusterbeeren, kann sie aber nicht selber entfernen, da ich nicht ran komme... Hilfe! :( :( :(