Raphael Wicky

13. Februar 2018 08:50; Akt: 13.02.2018 08:50 Print

«Man kann ManCity nicht im Training simulieren»

von E. Tedesco, Basel - Der FCB misst sich heute mit einem der besten Teams der Welt, wenn nicht dem besten. Und Rotblau weiss: Man wird gegen Manchester City leiden müssen.

Das sagt FCB-Trainer Raphael Wicky zur fast unlösbaren Aufgabe gegen Manchester City. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Da treffen zwei Welten aufeinander», sagte Raphael Wicky vor dem Achtelfinal-Duell in der Champions League gegen Manchester City. Damit meint Wicky wohl nicht nur den wirtschaftlichen Aspekt. Rund 800 Millionen Euro ist das Kader von Manchester City teuer. Mit einem Marktwert von rund 56 Millionen wird das FCB-Kader beziffert. Da ist auch noch der sportliche Aspekt und die Eckdaten aus der Premier League, die das Team von Pep Guardiola nach Belieben dominiert.

Umfrage
Was liegt für den FCB im Heimspiel gegen ManCity drin?

16 Punkte hat die Mannschaft des 47-jährigen Weltklassetrainers in der Premier League Vorsprung auf den ersten Verfolger und Stadtrivalen Manchester United. 16 Punkte – in einer der besten und aufregendsten Ligen der Welt notabene. Das Team hat in 27 Runden nur ein Spiel verloren und 79:20 Tore erzielt. Auf den FCB wartet eine Herkulesaufgabe, die eigentlich unlösbar ist.

Der FCB wird leiden müssen

Eigentlich. Denn der FCB hat in den letzten Jahren mehrmals bewiesen, dass das oft zitierte Wunder eben doch möglich ist. Und wer hätte den Rotblauen im Sommer zugetraut, dass sie in einer Gruppe mit Benfica Lissabon, ZSKA Moskau und Manchester United 12 Punkte holen? Sicher ist aber: Der FCB wird am Dienstagabend leiden müssen.

«Man kann ein Spiel gegen Manchester City nicht im Training simulieren – das geht ja gar nicht», so FCB-Trainer Raphael Wicky. «Ich kann den elf Spielern, die die Rolle des Gegners übernehmen sollen, nicht sagen, spielt wie ManCity. Wir haben auch in der Gruppenphase in jedem Spiel gelitten, aber man muss leiden, um etwas zu erreichen. Dann wird aus Leiden Leidenschaft – auch gegen eine Mannschaft, die kaum Schwächen hat. Das zeigt ManCity alle drei Tage.»
Das sagt FCB-Captain Marek Suchy zu den Chancen gegen das aus seiner Sicht beste Team der Welt. (Video: 20 Minuten)

Das Duell Suchy gegen Agüero

Als variantenreich beschreibt Wicky den Gegner. Eine Mannschaft, die Ballbesitz liebt, aber auch das schnelle Umschaltspiel beherrscht. Er spricht von viel Qualität bei den Spielern, aber auch viel Qualität beim Trainer. Wicky hatte, während er für seine Uefa-Pro-Lizenz in der Jugend der Bayern hospitierte, Gelegenheit, zwei oder drei Trainings des damaligen Bayern-Trainers Guardiola zu verfolgen. «Es war sehr schön», so Wicky. Persönlichen Kontakt mit dem 2-fachen CL-Sieger (2009, 2011 mit Barcelona) hätte es aber keinen gegeben.

«Wir werden nicht viel Ballbesitz haben, das hat niemand gegen sie», sagt der FCB-Trainer, «aber in den Momenten, in denen wir den Ball haben, müssen wir mutig sein. Wichtig wird sein, dass wir selber aktiv sind. Wenn wir eingeschüchtert auftreten, wird es extrem schwierig.» Also hat der FCB eine Chance?

Diese Frage ging auch an Marek Suchy, der es mit Citys Topstürmer Sergio Agüero zu tun bekommt. Der Argentinier erzielte beim 5:1-Sieg gegen Leicester City letzten Samstag vier Tore. Insgesamt hat Agüero in dieser Saison in 32 Pflichtspielen 28 Tore geschossen. Suchy: «Es ist nicht nur Agüero. Aber ja,der FCB hat eine Chance, wenn wir einen nahezu perfekten Abend erwischen.»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Women's Feet lover am 13.02.2018 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    be with us

    hallo Restschweiz;drückt dem FC BASEL heute abend die Daumen,dem Schweizer Fussball zuliebe und nicht weil ihr uns mögen musst. Einmal mehr schaut die ganze Welt auf BASEL und somit auch auf unser schönes Land. Legt den Neid zur Seite und seit mit uns:-)danke

    einklappen einklappen
  • Reynold Safari am 13.02.2018 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Abend geniessen

    Die Fans im Stadion sollten einfach den Abend, die Stimmung und das Spektakel (Manchester City wird mindestens 75% Ballbesitz haben) geniessen. Das könnte nämlich für längere Zeit der letzte CL Abend in Basel bzw. in der Schweiz werden. Ab nächster Saison wird es für die Schweizer Teams nämlich noch schwieriger sich für die CL Gruppenphase zu qualifizieren, da auch der Meister sich nicht direkt qualifiziert. Und das haben wir unter anderem den miserablen europäischen Auftritten von YB, Luzern, Sion etc. zu verdanken.

    einklappen einklappen
  • Bitte am 13.02.2018 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das grosse Wunder in Basel??

    Basel wird keine Chance haben, vlt beim Heimspiel könnte man nocht gut wegkommen, aber im Etihad wenn Sané, Jesus und Silva wieder dabei sind, sehe ich keine Chance für den FCB, wer weiss, aber im Fussball ist ja alles möglich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karl Odermatt am 14.02.2018 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Training

    Man kann den Match von gestern schon im Training simulieren. Alle Basler spielen in Skischuhen

  • Leider Schneider am 13.02.2018 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel das voll das sich untereinander auch Neider

    Was hat der FC Basel überhaupt in der Champions League zu suchen? Dieser Verein hat dort absolut nichts verloren... Man kann sich nur fremdschämen. Aber Gigi Oeri machts halt möglich gell

  • nos4127 am 13.02.2018 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist möglich

    Heute Abend hat der FCB die Chance (einmal mehr) Fussballgeschichte zu schreiben. Klar, die Mannschaft braucht einen perfekten Abend und Glück, aber der FCB hat uns in den letzten Jahren gezeigt, dass so etwas möglich ist. Ich hoffe auf ein faires Spiel, das unentschieden endet oder im besten Fall auch ein Sieg für den FCB. Hopp Basel!

  • Beltran Leyva am 13.02.2018 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ein weiteres Highlight!

    ich freue mich sehr auf heute Abend,ich hoffe das wir heute ein gutes Spiel abliefern und vielleicht sogar mit etwas Glück ein Unentschieden hinkriegen,in Manchester dann mit max.3Toren unterschied verlieren,so könnte man erhobenen Hauptes von der CL Bühne gehen...

  • Der Esperte am 13.02.2018 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussballguru

    An alle möchtegern Experten, die ein langweiliges Leben führen, im Leben versagt haben und hier den grossen Experten spielen. Zur Erinnerung: Basel ist in der Champions League KO-Runde und nicht in der Europa League. Also reisst eure Fr.... nicht zu gross auf, sondern wartet ab. Peaceee

    • Tello am 13.02.2018 15:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Der Esperte

      Was hat das mit Peace zu tun, wenn man so aggressiv posten muss?

    einklappen einklappen