Spektakuläre Action

11. Juni 2018 09:15; Akt: 11.06.2018 09:15 Print

Winchsurfer erobern die Reuss in Emmen

Auf der Reuss gibt es immer mehr Winchsurfer. Mit einer Seilwinde, 540 Meter Seil und einem Board reiten sie über die Wellen.

Winchsurfing Luzern surfen gegen die Strömung der Reuss in Emmen. (Video: Tunya Koch/Michael Elmiger)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sobald die Sonne scheint, sind Michael Elmiger (24), Adrian Egli (27) und Eddie Theiler (24) auf der Brücke an der Rathausenstrasse in Emmen aufzufinden. Dort treffen sie Vorbereitungen, um aufs Board zu steigen und gegen die Strömung zu surfen.

Winchsurfing wird die Surfart genannt, bei der der Surfer mit einer motorisierten Seilwinde gegen die Strömung des Flusses gezogen wird. Die Seilwinde steht auf der Brücke und wird vor Ort betätigt. Eine Drittperson beobachtet den Surfer mit einem Feldstecher: «Der Surfer gibt der Kontrollperson ein Zeichen, wann er bereit ist oder ein Problem hat», erklärt Elmiger.

Die Idee entstand in einer Bar

Bereits als Zehnjähriger befestigte Elmiger ein starres Seil an einer Holzplatte und versuchte so, auf dem Fluss zu surfen. Als Teenager startete er mit Egli und Theiler einen zweiten Versuch. Dazu flochten sie eigenhändig ein Bungeeseil. Dem Trio wurde das Bungeesurfen aber schnell langweilig: «Mit dem Bungeeseil reicht es vielleicht für zwei bis drei Kurven, während man mit der Seilwinde bis zu 500 Meter surfen kann, wie bei einem Boot.»

Ein Boot konnten sie sich nicht leisten. So entstand im Frühling 2017 in einer Bar die Idee, eine motorisierte Seilwinde zu bauen. Noch in der Bar skizzierten das Trio ihre Ideen auf die Servietten. «Wir haben alles selber gebaut, ausser die Boards, davon ist nur eines selbstgemacht», sagt Elmiger. Der Bau wurde von ihm privat finanziert.

Zwei Monate später, im Juni 2017, wurde die Seilwinde auf der Brücke getestet. Auch im Winter wurde sie eingesetzt: «Wir haben die Skis angezogen und sind über ein schneebedecktes Feld gecarved.» Noch sind Elmiger und seine Freunde nach eigenen Angaben schweizweit einige der wenigen, die auf einem Fluss mit einer Seilwinde surfen.

Mit 60 km/h flussaufwärts

Neben verschiedenen Boards ist auch ein Bananenboot und Fun-Mobil verfügbar. Mit dem Fun-Mobil kommt man fast auf 60 Kilometer pro Stunde. Über einen Gruppenchat kommunizieren sie das nächste Surf-Treffen. Elmiger bekommt häufiger Anfragen auf Instagram von Leuten, die die Surfart sehen oder ausprobieren wollen. «Auch vorbeigehende Fussgänger sind neugierig und halten einen Moment inne, um uns zu zusehen», so Elmiger.

Momentan arbeiten sie daran, die Seilwinde elektrisch zu betreiben. Der Verbrennungsmotor der Seilwinde stört die Surfer-Gruppe: «Wir wollen etwas Umweltfreundliches schaffen, ausserdem suchen wir noch Sponsoren.»

(tk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Grosi am 11.06.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee

    Find ich super Jungs! Tolle Idee. Bitte einmal für mich surfen, danke :-)

  • Luzerner am 11.06.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Voll coole Idee. Das muss ich mir mal ansehen :)

  • Yannick am 11.06.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Geliebtes Bünzliland

    Das machen sie so lange bis die Polizei auf die Idee kommt am Fluss ein Radargerät zu installieren.;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michael Kretschmann am 11.06.2018 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brättle 3.0

    Cool. Schön das unser Freizeitspass, den wir vor ca. 35 Jahren an der genau selben Stellen (damals höchst illegal) hatten, weitergeführt wird. Allerdings waren wir damals nicht so modern unterwegs. Baustellenbrett, Teppich für besseren Halt und Bergseil und ab gings

  • Debora Di Secli am 11.06.2018 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Finden wir auch toll interessant zu zuschauen auf unserer abendrunde mit denn hunden:)

  • Herr Paternoster Live i de Chnelle am 11.06.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    liebe Surfer in der Reuss ist das Surfen mit dem Wind doch verboten, siehe Tafeln

    • Innerschweizer am 11.06.2018 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Paternoster Live i de Chnelle

      Darum Surft man auch nicht mit dem Wind sondern einer Winch ;-)

    einklappen einklappen
  • Luzerner am 11.06.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Voll coole Idee. Das muss ich mir mal ansehen :)

  • Grosi am 11.06.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee

    Find ich super Jungs! Tolle Idee. Bitte einmal für mich surfen, danke :-)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen