Wir machten den Test

12. März 2018 14:39; Akt: 12.03.2018 14:39 Print

Würden Sie die Gymi-Prüfung bestehen?

Können Passanten Fragen der Aufnahmeprüfung für das Gymnasium beantworten oder wird es für sie peinlich? 20 Minuten hat den Test gemacht.

20 Minuten testet die Gymi-Fähigkeiten von Passanten. (Video: Vroni Fehlmann/Samuel Walder)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag und Dienstag finden die Aufnahmeprüfungen für das Gymnasium im Kanton Zürich statt. Die Teilnehmer werden je nach Schulstufe in zwei oder drei Fächern getestet.

Sind die Fragen an der Prüfung so schwer, oder können sie auch Menschen beantworten, die sich nicht auf die Prüfung vorbereitet haben?

20 Minuten hat drei einfache Fragen aus einer Deutsch-Aufnahmeprüfung herausgesucht und Passanten auf der Strasse getestet (siehe Video).

(wsa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SonjaA am 12.03.2018 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie gerne wäre ich Ärztin geworden!:/

    Wie gerne hätte ich studiert, wäre Ärztin geworden! War immer mein Traum und als ich 8 Jahre alt war, bekam ich zu Weihnachten ein Krankenschwester Kostüm mit Stetoskop. Ich untersuchte vom Hund bis zur Grossmutter alle und jeden, bestätigte deren Gesundheit oder verabreichte heilende Smarties! Meine schulischen Leistungen genügten aber leider nicht und heute sitze ich an einer Kasse und scannere die Smarties halt!;) Therapieen kann ich ab und zu meine Kunden, oder sie mich, je nach Ansicht!;) Dafür helfe ich ehrenamtlich Behinderten und bin auch ohne Doktor Titel glücklich geworden! ;)

    einklappen einklappen
  • Uni Student am 12.03.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Überbewertet

    Uni ist Überbewertet. Mit den ganzen Fachhochschulen braucht man sowiso gar nicht mehr ins Gymi zu gehen. Macht lieber eine Lehre mit BMS, da lernt ihr was richtiges.

    einklappen einklappen
  • G.V. am 12.03.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gymeler ein Statussymbol

    Die meisten Schüler, die das Gymnasium machen, sind gar nicht motiviert zu lernen. Sie machen alles nur, weil man als Gymnasiast als "schlau und clever" angesehen wird. Dabei ist eine Lehre eine mindest so hohe Leistung wie ein Gymi-Abschluss. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass so manche Lehre mehr abverlangt als das Gymnasium.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lorenz im Tresor am 13.03.2018 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Brauchte ich nicht

    Ich brauchte kein Gymi, ich brauchte nur Glück. Ich habe die Lottozahlen studiert und mich für die entschieden, die vor über 8 Jahren gezogen wurden. Das half mir, finanziell ein ganzes Leben zu überspringen und für meine Nachkommen gleich noch dazuzusorgen.

    • Susi Sorglos am 13.03.2018 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lorenz im Tresor

      Das freut mich für Sie! Gut, dass Sie die Intelligenz besitzen, nicht alles zu verblitzen und am Ende vor dem Nichts zu stehen! Bildung kann man aber nicht kaufen!

    • Lorenz im Tresor am 13.03.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Susi Sorglos

      Richtig, aber ich habe jetzt die Möglichkeit, in meinem eigenen Tempo zu lernen. Ich bin nicht der Hellste, das weiss ich selber. Aber da ich es bis jetzt schon mal zum 3. Sek. Niveau gebracht habe, gibt es doch Hoffnung, oder? Ich bin 36 Jahre alt. Ja, ich widme meine Zeit der Bildung. Für die Matura wird's nie reichen, aber es gibt vieles, das mich interessiert. Ich geh' schon nicht unter.

    • Susi Sorglos am 13.03.2018 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lorenz im Tresor

      Toll, dass Sie sich weiterbilden! Ich gönne Ihnen und Ihrer Familie das Geld!! Weiter so!

    • Susi Sorglos am 13.03.2018 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lorenz im Tresor

      Irgendwie irritiert mich Ihre Aussage, Sie wären nicht der Hellste, denn Sie formulieren besser und schreiben korrekter als die meisten hier!!

    einklappen einklappen
  • Traumberuf Lehrer am 13.03.2018 08:26 Report Diesen Beitrag melden

    Heute dafür fehl am Platz im Büro....

    Man müsste die Anforderungen dem Ausland anpassen! Was haben wir davon wenn wir keine eigenen Ärzte ausbilden weil bei uns die Anforderungen kaum zu meistern sind, wir dafür aber Ärzte aus dem Ausland holen müssen die unseren Anforderungen höchstwahrscheinlich auch nicht gewachsen wären!?! Auch ich wollte ins Gymnasium, bin aber kläglich an der Prüfung gescheitert - mein Traumberuf: Lehrer..... Zudem, wenn ich mir die Lehrer aus meiner Schulzeit anschaue, dann muss man einfach eingestehen, dass eine pädagogische Ausbildung keine Garantie dafür ist, dass man für den Beruf geeignet ist!

  • Tyrannski am 13.03.2018 07:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werde meinem Namen gerecht

    Auf das Risiko hin, dass ich kritisiert werde: Heute "studiert" jeder. Jeder Migroskurs wird als Studium verkauft. Berufsmatura der gymnasialen gleichverkauft. Hauptsache "Studium". Lebt einfach mal damit: Gymnasium, eidg. Maturität, Studium, und zwar ein echtes, das angemessen dauert, fordert und ausweist. Die Intelligenteren können's, die anderen nicht.

    • Schulsystem das Letzte!! am 13.03.2018 08:32 Report Diesen Beitrag melden

      Bildung nicht gleich Intelligenz!

      Und was hilfts wenn wir keine Ärzte z.B. haben, welche aus dem Ausland holen wo die Anforderungen einfach nicht dieselben sind? Vielleicht hätten 90% deren, die hier bei uns scheitern, dort die Anforderungen genauso erfüllt..... Wenn schon überall alle gleich sein sollen, dann bitte auch konsequent! Zudem sagt in meinen Augen die Intelligenz aber so gar nichts über die Schulbildung aus! Bei unserem heutigen Schulsystem sind die Noten reine Fleissnoten und nichts anderes!! Es werden die Durchschnitte der Prüfungen genommen und benotet, fertig! Niemanden interessierts, ob der Stoff sitzt!

    • Loxx am 13.03.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Schulsystem das Letzte!!

      Unser Schulsystem ist zumindest was die eidg. Matura betrifft schon richtig. Matura = matur = reif, in Deutschland bekannt unter "Reifeprüfung". Damit ist die geistige Reife gemeint. Und DIE soll, wie wir es richtig machen, hohen Anforderungen gerecht werden. Es IST nun mal nicht jeder gescheit und reif genug für die Matura und ein Studium. Das ändert sich auch nicht, indem man beleidigt kontert. Schon gar nicht mit einer Antwort, die keinen Zusammenhang mit dem ersten Kommentar hat. Ich bin mit Tyrannski einer Meinung.

    • Ueli am 13.03.2018 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Loxx, hm

      Sie wissen aber schon, dass die eidgenössische Matura vornehmlich für Nichtschweizer oder Schüler an Schweizer Privatschulen geschaffen worden ist. Grundsätzlich wird die Maturitätsprüfung an Kantonsschulen bzw. Auf Kantonseben abgelegt.

    • Wurzel am 13.03.2018 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ueli

      Mit dieser kantonalen Bünzelmatura kann man dann auch nur im eigenen Kanton studieren oder was? Wenn man im Ausland studieren möchte, kommt man nur mit der eidgenössischen Matura vorwärts!

    • Dirk am 13.03.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wurzel, so so?

      Da habe ich aber andere Schweizer kennen gelernt, die in St, Gallen oder Bern ihre Matura gemacht hatten und nach Heidelberg zum Studieren gekommen sind. Wenn Ihre Behauptung stimmen sollte, lieber Wurzel, dann ist Deutschland wenigstens in dieser Frage föderaler, denn ein Bundesabitur gibt es bei uns nicht.

    • Wurzel am 13.03.2018 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dirk

      Eines meiner Kinder studiert in England und bei der Einschreibung wird nach der Art des Schulabschlusses gefragt - aus der Schweiz wird die eidgenössische Matur verlangt, oder eben das IB! Mittlerweile gibt es in jedem Kanton die eidgenössische Matur!

    einklappen einklappen
  • Zombie Fresh am 13.03.2018 07:51 Report Diesen Beitrag melden

    Uniabschluss!!

    Hmm? Uni ja? Da fällt mir ein, Architekt, Arzt, Psychologe als erstes ein! Und was machen Die heutzutage? Häuser die wie Legoblöcken aussehen, Aerzte sind heute mehr daran interessiert die Patienten als Patienten zu behalten, statt Diese richtig heilen zu können, besonders bei den älteren Menschen! Psychologen? Wollen den Kindern Ihre Kindheit wegnehmen, statt Diese austoben zu lassen und diese wunderbaren Menschen haben alle einen grossartigen Uniabschluss!! Einst waren Unistudenten vieell besser, doch heute protzen die Meisten nur noch mit Ihrem Diplömli rum!! HURRA DIE SCHULE BRENNT!! :-)

  • Sedruner am 13.03.2018 05:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bildung sollte gratis sein

    Auch wenn sie bei manchen umsonst ist.