Energy Challenge Energie Schweiz AXA MCH 20 Minuten Brack.ch Volvo Diamant

Energy Challenge

14. Mai 2018 10:08; Akt: 15.05.2018 00:34 Print

Ihre Wäsche wird auch bei 30 Grad sauber

Nach langen Wochenenden fällt oftmals mehr schmutzige Kleidung als gewöhnlich an. Doch Waschen muss nicht zum Energiefresser werden.

Bildstrecke im Grossformat »
Vorwaschen ist nicht nötig. Flecken sollten allerdings sofort vorbehandelt und das Kleidungsstück so bald wie möglich gewaschen werden. Die Waschmaschine sollte komplett gefüllt, die maximale Füllmenge aber nicht überschritten werden. Überfüllung reduziert die Waschwirkung, Unterfüllung beansprucht das Gewebe stark. Mit modernen Waschmitteln genügt für leicht bis mittelmässig verschmutzte Wäsche in vielen Fällen eine Waschtemperatur von 30 Grad. Bei tiefen Temperaturen wird zudem das Gewebe geschont. Mit 30 Grad lässt sich bis 70 Prozent Strom sparen gegenüber einer 90-Grad-Wäsche und bis 20 Prozent gegenüber einer 40-Grad-Wäsche. Bei 30 Grad ist eine Höherdosierung des Waschmittels gegenüber höheren Waschtemperaturen nicht nötig. Alle modernen Waschmaschinen und die meisten angebotenen Waschmittel sind heute für Kaltwaschen geeignet. Im Bild ist eine von Henkel zur Verfügung gestellte Nostalgie-Werbung für Persil aus dem Jahr 1955 zu sehen. In Bezug auf die Hygiene spielt die Waschtemperatur eine untergeordnete Rolle, entscheidend ist gutes Trocknen. Nach dem Waschgang sollten die sauberen Kleidungsstücke zum Trocknen schnell aus der Maschine entnommen werden. An sonnigen Tagen kann Wäsche im Freien trocknen. Alternativ bietet sich ein gut belüfteter Estrich an. In Kellern sind heute häufig Raumlufttrockner installiert, die die Trocknungszeit verkürzen. Die Geräte können ihre Aufgabe allerdings nur bei geschlossenen Türen und Fenstern im Trocknungsraum erfüllen. Komfortabel ist auch die Trocknung im Tumbler. Diese haben in den letzten Jahren mit dem Einzug der Wärmepumpen-Technologie sehr grosse Fortschritte in Bezug auf den Energieverbrauch gemacht. Der Stromverbrauch wurde gegenüber herkömmlichen Geräten mehr als halbiert. Bügeleisen haben hohe Anschlussleistungen; da sie aber meistens nur kurze Betriebszeiten aufweisen, ist ihr Energieverbrauch im Vergleich zu den grossen Haushaltgeräten gering. Zwischen den einzelnen Bügeleisen gibt es in Bezug auf die Energieeffizienz kaum Unterschiede. Pro-Tipp: Im Gegensatz zum Model im Bild kann man die Klamotten ruhig erst nach dem Bügeln anziehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pro Jahr verursacht jede Person bis zu 300 Kilogramm Schmutzwäsche. Nach dem langen Wochenende dürfte in vielen Haushalten mit verschwitzten Sportsachen, schlammiger Wanderkleidung und der seit dem Grillabend nach Rauch riechenden Lieblingsjacke mehr Schmutzwäsche anfallen als gewöhnlich.

Umfrage
Bei welchen Temperaturen waschen Sie den grössten Teil Ihrer Kleidung?

Die insgesamt rund zwei Millionen Waschmaschinen in Schweizer Haushalten brauchen am meisten Energie für das Aufwärmen des Wassers, je nach Quelle sind es bis zu zwei Drittel des Gesamtenergieverbrauchs eines Waschvorgangs. Mit 30 Grad lässt sich daher bis 70 Prozent Strom sparen gegenüber einer 90-Grad-Wäsche und bis 20 Prozent gegenüber einer 40-Grad-Wäsche. Doch auch der Verzicht auf die Vorwäsche, Füllmenge und das Trocknen haben Einfluss auf den Energieverbrauch – und somit die Stromkosten – beim Waschen.

Die Tipps von EnergieSchweiz in der obigen Bildstrecke zeigen auf, wo beim Waschen Energiesparpotenzial besteht.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Senza am 14.05.2018 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht einverstanden

    Nein sie wird nicht sauber bei 30°. Und riechen tut sie auch. Vor allem Geschirrtücher.

    einklappen einklappen
  • Ich am 14.05.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Ist je nach dem vielleicht Fleckenlos, aber die Bakterien sind noch drinn und in der Maschine vermehren sich noch mehr Bakterien!

    einklappen einklappen
  • rahel am 14.05.2018 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht mit mir

    Nein . Ich wasche Unterwäsche immer min. 60 und küchentücher/Bettwäsche mit 90. Muss sein. Hygiene geht vor.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • vonderbranche am 15.05.2018 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Witz

    Bei nur 30°Grad bilden sich Ablagerungen in der Waschmaschine. Mit der Zeit beginnt die Wäsche zu "müffeln". Ich arbeite in dieser Branche und das ist ein absoluter schwachsinn. Regelmässig mit 90°Grad waschen und ihr schont auch die Waschmaschine und am ende dad Portemonnaie

  • Ver Stand am 15.05.2018 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So gehts

    Wenndie Maschine ständig nur Flüssigwaschmittel bekommt bei niedriger Temparatur, dann - stinkt das Gerät - wäscht nicht mehr sauber - Wäsche hat Flecken - Trommel hat Schlieren Also:regelm. hohe Temperatur mit Pulver, nicht zu oft Flüssigwaschmittel. Und dafür viel weniger Reparaturen und keine stinkende Wäsche. Sparen ja, aber bitte sinnvoll.

  • B.S. am 15.05.2018 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igitt

    Wer in seiner Waschmaschine Pilz- und Bakterienkolonien züchten will, kann gerne alles bei 30 Grad waschen. Bei uns werden Handtücher, Badetücher, Bettwäsche, Geschirrtücher, Putzlappen, Unterwäsche, etc. bei 60 Grad gewaschen. Aus Hygienegründen.

    • Fabio am 15.05.2018 23:29 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht erreichen der Temperatur

      Auch 60 grad reicht nicht immer... Viele Waschmaschienen heizen bei eingestellten 60 meist nicht auf die eingestellte Temperatur... Wir waschen diese Sachen bei 95...

    einklappen einklappen
  • Helvetia am 15.05.2018 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsinn / unhygienisch

    Ich bezweifle, dass bei einer 30 Grad Wäsche die Bakterien abgetötet werden. Siehe auch Studien zum Geschirrspüler und Boiler, die hier in den letzten Monaten präsentiert wurden. Unterwäsche und Baby Bodys wasche ich bevorzugt mit 60 Grad.

  • Starme am 15.05.2018 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reicht vollkommen aus

    Bei 30grad werden kleider optimal gewaschen. Und sie bleiben länger ganz