Eine Stadt sieht Gelb-Schwarz

12. März 2018 17:46; Akt: 12.03.2018 18:23 Print

«YB holt jetzt endlich auch die Big Points»

Nach dem Sieg gegen die Grasshoppers hat YB nun 17 Punkte Vorsprung auf den FCB. Ein kleiner Stadtbummel durch Bern zeigt: Kaum jemand zweifelt mehr daran, dass YB Meister wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

YB befindet sich auf der Zielgeraden zum Meistertitel: Am Sonntag siegte man zu Hause souverän gegen GC, während der FCB einmal mehr in dieser Rückrunde strauchelte. Mittlerweile haben die Berner 17 Punkte Vorsprung auf den amtierenden Meister, nach Verlustpunkten sind es immerhin 11 Punkte. Und das 11 Runden vor Schluss.

Umfrage
Welche Titel holt YB in dieser Saison?

Kein Wunder also, ist die YB-Dominanz am Montagnachmittag das grosse Gesprächsthema in Berns Gassen. Auf dem Waisenhausplatz sitzen die Menschen draussen, die Sonne blitzt immer wieder zwischen den Wolken hervor. Luigi (57) und Francesco (42), beides Fussballverrückte, schlürfen in der Pizzeria Il Grissino einen Espresso. «Wir holen zu 100 Prozent den Meistertitel, zu 90 Prozent das Double», ist YB-Fan Luigi sicher. «Ich freue mich jetzt schon auf die Champions League.»

«Momentan sehr selbstbewusst»

Nicht ganz so euphorisch gibt sich Francesco, schlägt in seiner Brust doch ein FCZ-Herz. Den absehbaren Meistertitel mag er den Bernern dennoch gönnen. «YB ist mir immer noch lieber als Basel oder GC», meint er und lacht.

Schräg gegenüber turteln Céline (22) und ihr Freund Brian (25) im Starbucks. Die beiden gehen fast an jedes YB-Heimspiel. Auch sie sind überzeugt, dass YB der Titel nicht mehr zu nehmen ist. «Das Team wirkt momentan sehr selbstbewusst, so als könnte niemand etwas gegen sie ausrichten», meint Céline. Unter die Jubelstimmung mischt sich aber auch etwas Wehmut. «Ich denke, dass nach dem Titel einige gute Spieler gehen und die Karten dann wieder neu gemischt werden.»

«Extrem hungrig»

Am Café vorbei in Richtung NMS-Gymnasium schlendern Vinzzenz (16) und Daniel (16). «Hoffentlich vermasselt es YB diesmal nicht wieder», meint Vinzzenz. Anders als etwa Luigi sei er sich erst zu 60 Prozent sicher, dass die Berner auch am Schluss zuoberst in der Tabelle stehen. Auch er muss aber zugestehen: «YB wirkt in dieser Saison extrem hungrig. Man spürt, dass sie den Titel unbedingt wollen.»

YB-Fan Markus (42), unterwegs im Tram, kann dem nur zustimmen. Anders als früher siege man nun auch in den entscheidenden Momenten. «YB holt jetzt endlich auch die Big Points.»

Das berüchtigte M-Wort nehmen inzwischen auch YB-Spieler offen in den Mund. So sagte Djibril Sow, Matchwinner am Sonntag gegen Luzern, gegenüber SRF ganz unverblümt: «Wenn wir so weiterspielen, müssen wir gar nicht auf andere Mannschaften schauen, dann werden wir Meister.»

(sul)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • BERN am 12.03.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YB

    Es ist wiedermal unglaublich, wie die Medien alles aufpushen müssen. Auch wenn ich als YB sage, zu 90% werden wir Meister. Aber diese 90% sind nicht 100%. Fix ist es erst, wenn der Fc Basel uns punktemässig nicht mehr einholen kann!

    einklappen einklappen
  • Meister am 12.03.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball

    Dieser Luigi ist mit Sicherheit kein YB Fan. Wie wagt er es zu sagen, dass wir zu 100% Meister werden? Wo war er 2008, 2009 beim Cupfinal und 2010 beim Finalissima? Natürlich spielen wir einen super Fussball und momentan kann uns auch niemand das Wasser reichen, doch es ist immernoch Fussball und es kann alles passieren.

    einklappen einklappen
  • rene am 12.03.2018 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YB fan

    Meistertitel wenn nicht jetzt wann dann

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 14.03.2018 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Warum "Big Points"?

    Die "wichtigen Punkte" reichen... Es geht auch Deutsch!

  • Gianni am 14.03.2018 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YB wird Meister

    YB hatte mal 16 Punkte Vorsprung auf Basel und reichte nicht. Nur dieses mal sieht es anders aus. Bin Basel Fan, denke aber dass es YB schaffen wird. Sie sind zu gefestigt und spielen auch den attraktivsten und besten Fussball. YB wird Meister. Aber nichts schlimmes, so ist Sport. Wurde auch langsam langweilig und Konkurenz in der Liga wird das Niveau kontiunierlich besser machen. Gruss aus Basel

  • Sitter-Hippi am 13.03.2018 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    YB wird einknicken, Basel ist es schon..

    And the winner 17-18 is: Der FC ST. GALLEN! :-)))

  • Tom Mayer am 13.03.2018 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Achtung !! ...

    ... Basel 2 Spiele weniger = 6 Punkte. 2 Direktbegegnungen gegen YB = 6 Punkte. Dann sind es plötzlich nur noch 5 Punkte Vorsprung ... und nich immer 9 offene Runden zu spielen ... Achtung ! Es kann plötzlich schnell gehen ! Hopp YB, aber seit auf der Hut !!

    • Bebbi am 13.03.2018 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tom Mayer

      Basel 2 Spiele weniger, Klatsche gegen Lausanne und FCZ= 0 Punkte, 2 Klatschen gegen YB = 0 Punkte, Vorsprung YB = 23 Punkte. Noch Fragen?

    • Jakobeli am 13.03.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, ich habe noch eine Frage!

      Welches üble Kraut hat man Ihnen denn in den Frühstückstee gemischt?

    einklappen einklappen
  • Ben am 13.03.2018 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Europa League

    Aber n der Europa League kommt man nicht mal über die Gruppenphase hinaus!? Auf internationalem Parkett sieht man dann, welche Clubs die Klasse haben mal was zu reissen... wie der FCB!

    • Peter am 13.03.2018 08:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Ben

      Genau und Basel hatte letztes Wochenende keine Chance gegen den FC Luzern!

    • Dig Kraut am 13.03.2018 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      FC Luzern

      Der FC Luzern ist eben auch ein ganz anderes Kaliber als das biedere Manchester City - mit diesem Amateur Guardiola - der ja - wie man weiss demnächst in die Politik wechseln wird und Präsident des unabhängigen Katalonien werden will.

    • Uersel.F am 14.03.2018 17:47 Report Diesen Beitrag melden

      Was genau...

      ...hat der FCB denn gegen Manchester City gerissen..?

    einklappen einklappen