Händchen halten verboten!

06. Juli 2018 21:53; Akt: 06.07.2018 21:53 Print

Harry bewahrt Meghan vor royalem Fauxpas

Verliebte Blicke und viel Körperkontakt in der Öffentlichkeit war man in der Vergangenheit von Prinz Harry und Herzogin Meghan gewohnt. Damit ist jetzt Schluss.

Herzogin Meghan versucht, die Hand von Harry zu ergreifen, doch er blockt ab. Den Grund erfahren Sie im Video. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Young Leaders Award vergangene Woche im Buckingham-Palast zeichnete die Queen (92) bereits zum vierten Mal junge Menschen aus dem Commonwealth für ihr soziales Engagement aus. Mit dabei waren auch Herzogin Meghan und ihr Ehemann Prinz Harry (33).

Umfrage
Was sagen Sie zur strengen Etikette der britischen Royals?

Als das frisch vermählte Paar an der Seite der Monarchin durch den Saal schritt, wäre die 36-Jährige um ein Haar erneut in ein royales Fettnäpfchen getreten. Immer wieder versuchte die Herzogin von Sussex, die Hand von Harry zu greifen. Er erwiderte ihre Geste allerdings nicht und fummelte stattdessen an seiner Krawatte herum.

Harry half Meghan aus der Patsche

Die Abweisung von Harry ist aber kein Anzeichen einer Liebeskrise, der Prinz hält sich nur an das strenge königliche Protokoll. Gemäss People.com gibt die Etikette nämlich vor, dass in Anwesenheit der Queen nicht Händchen gehalten wird.

Auch andere Liebesbekundungen sind den Mitgliedern des Königshauses untersagt, wenn sie mit der Monarchin öffentliche Termine wahrnehmen. Harry wollte seine Frau also nur vor einem weiteren Fauxpas bewahren.

Wie Harry der Hand von Meghan geschickt ausweicht, sehen Sie oben im Video.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit ProsiebenSat 1.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Avantgardist am 06.07.2018 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann auch

    die gesamte Royalität als einen unzeitgemäßen Fauxpas bezeichnen.

  • Paparazoin spe am 06.07.2018 22:05 Report Diesen Beitrag melden

    ein Gebirge voller Etikettenhindernissen

    Immer diese verstaubten Etikettevorschriften. All diese Fettnäpfchen sind bei Frischverliebten doch zu verzeihen. Prinz Harry täte gut daran, es seiner Holden vor Beginn dieser Feierlichkeiten oder Zeremonien einzuflüstern.

  • Claudia am 06.07.2018 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Haarig..

    Sie könnte sich den gefallen tun und sich eine gute frisur zulegen...dann müsste sie sich nicht immer die haare zurück streichen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandra F am 06.07.2018 22:58 Report Diesen Beitrag melden

    Fummeln

    Meghan fummelt oft an ihren Haaren. Sieht komisch aus. Dass sie immer Händchen halten will, sieht auch komisch (und nicht erwachsen) aus.

  • Claudia am 06.07.2018 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Haarig..

    Sie könnte sich den gefallen tun und sich eine gute frisur zulegen...dann müsste sie sich nicht immer die haare zurück streichen...

  • Tonja am 06.07.2018 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    Meghan

    Die arme Meghan. Die hätte ein schöneres Leben gehabt ohne diese Royals. Sie wird es sicher bald bereuen.. Ihr Style hat mir vorher auch besser gefallen. Jedenfalls ist sie viel sympathischer als Kate und passt irgendwie nicht in diese Family.

  • Avantgardist am 06.07.2018 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann auch

    die gesamte Royalität als einen unzeitgemäßen Fauxpas bezeichnen.

  • Paparazoin spe am 06.07.2018 22:05 Report Diesen Beitrag melden

    ein Gebirge voller Etikettenhindernissen

    Immer diese verstaubten Etikettevorschriften. All diese Fettnäpfchen sind bei Frischverliebten doch zu verzeihen. Prinz Harry täte gut daran, es seiner Holden vor Beginn dieser Feierlichkeiten oder Zeremonien einzuflüstern.