Legendäre Nacht

01. Oktober 2017 11:00; Akt: 01.10.2017 16:15 Print

«Ich war an Hefners Party in der Playboy-Mansion»

Der kürzlich verstorbene Playboy-Gründer war für seine Partys weltberühmt. Doch was ging an seinen Feiern ab? Einer, der dabei war, hat es uns erzählt.

Bildstrecke im Grossformat »
War für seine Partys weltbekannt: Hugh Hefner (91). Doch wie es bei so einer Feier wirklich abgeht, ist die Frage, die wir uns alle stellen. Daniel V. (Name geändert), der als Gast an eine Party in die Playboy-Mansion eingeladen war, berichtet, ... ... dass es gegen aussen ganz anders wirkt, als es wirklich ist. Es sei sehr skurril, viele halbnackte Frauen seien da gewesen, was typisch ist, aber sie hätten Visitenkarten verteilt, um Bekanntheit zu erlangen. Das habe ziemlich komisch gewirkt. Auch viele Männer in Anzügen seien anwesend gewesen, und alles wirkte mehr wie eine Show statt eine Party. Alles schien recht unecht zu sein, aber es sei ein faszinierendes Erlebnis. Wenn man Bilder anschaut, hat man ganz ein anderes Gefühl, als wenn man da ist ... ... und vieles sei unecht, wenn man es live sehe. Angefangen bei der Deko: Die Tanzkäfige seien zwar echt, aber Dinge wie Steine seien aus Plastik und es hat alles einen künstlichen Eindruck erweckt. Hugh Hefner selber sei nicht persönlich da gewesen, nur ein Double sei in einem roten Badeanzug herumgegangen. Viele Leute dachten aber tatsächlich, dass es Hef selber war – was aber auch am reichlichen Alkoholkonsum liegen könnte. Auch Promis wie Miley Cyrus (24), die hier mit dem Schweizer Playboy-Bunny Nomi Fernandes posiert, besuchten die sagenumwobenen Partys schon. Das Luzerner Fitness-Model Anja Zeidler (l., 24) besuchte 2016 auch schon eine Party des Playboy-Gründers. Der Dresscode war Dessous, deshalb war sie auch so leicht bekleidet. Alkohol habe sie keinen getrunken ... ... aber auf den veganen Burger konnte sie nicht verzichten. Ihr Eindruck von der Party war auch der, dass es eher ein Businessevent statt eine Feier war, man nutze diesen Anlass um Kontakte zu knüpfen, nicht etwa um wild zu feiern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hugh Hefner (†91) war nicht nur für seine Marke, sondern auch für seine Partys weltweit bekannt. Viele Gerüchte gingen um die Welt, beispielsweise dass bei den Feiern wilde Sex-Orgien stattfinden. Doch wie ist es wirklich bei so einer Party? Wir haben einen ehemaligen Besucher gefragt.

Umfrage
Waren Sie schon einmal an einer Playboy-Party?

«Es war sehr skurril und mehr Business als wirklich Party. Ziemlich viel Plastik, sowohl in Körpern, als auch im Interieur. Zum Teil waren sogar vermeintliche Steine aus Kunststoff. Ziemlich amerikanisch alles. Und eher amüsant denn glamourös», berichtet Daniel V.* der einst auf einer von Hugh Hefners Partys war.

Was V.* sonst noch über die Party in der Playboy-Mansion zu berichten hat, sehen Sie in der Bildstrecke.

*Name geändert

(cts)