Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Verona

06. Juni 2018 11:12; Akt: 06.06.2018 11:12 Print

Hat Julia auf diesem Balkon Romeo gerufen?

von M. Steiger - Shakespeares «Romeo und Julia» ist zwar fiktiv, die Stadt und die Häuser im Stück aber keineswegs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Romeo und Julia sind das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur, ihre Geschichte wurde tausendfach in Liedern, Filmen und Theaterstücken verarbeitet. Shakespeare schrieb seine berühmte Geschichte über zwei Liebende und ihre verfeindeten Familien vermutlich zwischen 1594 und 1596. Und auch wenn die Geschichte fiktiv ist – die Stadt, in dem sich die Tragödie abspielt, ist es keineswegs.

Umfrage
Kennen Sie «Romeo und Julia»?

Casa di Giulietta in Verona

Noch immer pilgern Hunderte von Shakespeare-Fans und hoffnungslosen Romantikern nach Verona, der italienischen Ortschaft, in der sich die Geschichte von Romeo und Julia zuträgt. Beliebteste Anlaufstelle: Julias Balkon, auf dem die Schöne stand, als Romeo ihr seine Liebe gestand.

Die sogenannte Casa di Giulietta, Julias Haus, gehörte einer Familie del Capello. Es stammt aus dem 13. Jahrhundert, und das alte Familienwappen der del Capellos ist immer noch verblasst an der Wand zu sehen.

Gelegenheit genutzt

Das Haus der del Capellos war Anfang des 20. Jahrhunderts in einem miserablen Zustand, überwachsen und kaputt. Dann kaufte es die Stadt Verona und beschloss, von der Ähnlichkeit zum Haus aus «Romeo und Julia» Profit zu schlagen – dass Capello sich nicht so anders anhört als Capulet (die Familie aus Shakespeares Stück), half der Illusion zusätzlich.

In den 1930ern wurde das Haus im grossen Stil renoviert. Angeblich stammt aus dieser Zeit der berühmte Balkon, auch wenn gerne behauptet wird, er sei ebenfalls mehrere hundert Jahre alt. Schliesslich, in den Neunzigern, wurde auch das Interieur angepasst: Gemälde und Porzellan aus dieser Zeit.

Im Innenhof befindet sich ausserdem eine Bronze-Statue von Julia, deren rechte Brust viel mehr glänzt als der Rest. Warum? Ganz einfach: Jahrelang haben Touristen Julias rechte Brust berührt – weil das angeblich Glück bringen soll.

Die Geschichte von Romeo und Julia

Romeo und Julia sind die Kinder zweier verfeindeter Familien in Verona: Die Montagues, die Familie von Romeo, und die Capulets, die Familie von Julia. Die Familien hassten sich so sehr, dass es zu blutigen Fechtkämpfen kam, wenn sie sich auf der Strasse trafen. Romeo und Julia mussten sich also heimlich treffen und liessen sich von Julias Bruder verheiraten – in der Hoffnung, dass die Familien Frieden schliessen würden.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Romeo und Tybalt, Julias Cousin, kommt es zu einer Tragödie: Romeo tötet Tybalt und wird aus Verona verbannt. Julia soll einen anderen Mann heiraten. Sie täuscht mit Hilfe eines Schlaftrunks und ihres Bruders ihren eigenen Tod vor, um der erzwungenen Ehe zu entgehen. Aber der Brief, in dem Romeo über die Täuschung informiert werden soll, erreicht ihn nicht – stattdessen erfährt er vom vermeintlichen Tod Julias.

Romeo besucht das vermeintliche Grab seiner Liebsten, trinkt Gift und stirbt an ihrer Seite. Als Julia kurz darauf erwacht und den toten Romeo sieht, ersticht sie sich in ihrer Verzweiflung mit seinem Dolch. Die Eltern versöhnen sich über den Tod ihrer beiden Kinder. Die berühmteste Liebesgeschichte der Welt dauerte nur fünf Tage und endete mit mehreren Toten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • @realist am 06.06.2018 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schönes märchen

    als italienerin kenne ich die geschichte nur zu gut. und das dies nicht das haus ist wusste ich und viele andere auch. da die geschichte erfunden ist. aber eben trodzdem schön.

  • Borris am 06.06.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Geschichte

    Für mich immer noch eine faszinierende Geschichte, bei der man kaum glauben kann, dass sie keinen realen Hintergrund haben soll. Fest steht, dass sich Shakespeare in Oberitalien bestens auskannte: Die Ortsangaben und die gesellschaftlichen Verhältnisse sind allesamt historisch belegt und nachvollziehbar. Da fragt man sich, wie der Mann aus Stratford, der England nie verlassen hat, zu diesen Kenntnissen kam.

  • Brioss am 06.06.2018 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VI / VR

    Berichtigung ! Die Familie der Julia ( Capulets) stammt tatsächlich aus Verona, wo es heute noch den Familienname Cappelletti weit verbreitet ist. Die Familie von Romeo (Montecchi) kam aus Vicenza, eine Nachbarsstadt etwa 40 Km entfernt, wo es ein Vorort den Namen Montecchio Maggiore trägt. Den Familienschloss kann man unweit auf einem Hügel entfernt besichtigen und beherbergt heute auch ein Restaurant. ... übrigens können sich die Städte von Vicenza und Verona auch heute noch nicht gut vertragen und die Bevölkerung noch viel weniger.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ikso am 07.06.2018 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hotel

    Kleiner Tipp, im Nachbargebäude im selben Hof ist eine wunderbares Hotel, abends wenn die Türen für die Turisten geschlossen werden kann man diesen Ort alleine geniessen!

  • Rolando am 07.06.2018 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweigen ist Gold

    Sie hat ihn nicht gerufen auf dem Balkon sondern ge......

    • Isidor am 07.06.2018 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolando

      Geblasen? Ballon aufgeblasen? Kann sein. Was wiederum zur Frage führt: wann wurden Ballone erfunden?

    einklappen einklappen
  • susanna am 07.06.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    stimmt nicht

    in der ganzen Geschichte kommt kein Balkon vor, sondern ein FENSTER.

  • Marge am 06.06.2018 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Shakespeare

    Sicher ist, dass Shakespeare England nie verlassen hat. Dass er dennoch so gut über die Settings von "Romeo und Julia"und "Der Kaufmann von Venedig" Bescheid wusste, nährte unter anderem den Verdacht, er könnte nicht der Verfasser der ihm zugeschriebenen Dramen sein.

  • Brioss am 06.06.2018 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VI / VR

    Berichtigung ! Die Familie der Julia ( Capulets) stammt tatsächlich aus Verona, wo es heute noch den Familienname Cappelletti weit verbreitet ist. Die Familie von Romeo (Montecchi) kam aus Vicenza, eine Nachbarsstadt etwa 40 Km entfernt, wo es ein Vorort den Namen Montecchio Maggiore trägt. Den Familienschloss kann man unweit auf einem Hügel entfernt besichtigen und beherbergt heute auch ein Restaurant. ... übrigens können sich die Städte von Vicenza und Verona auch heute noch nicht gut vertragen und die Bevölkerung noch viel weniger.