Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Norwegen

23. Februar 2018 18:45; Akt: 23.02.2018 18:45 Print

Ist das der spektakulärste Golfplatz der Welt?

Bälle abschlagen unter dem Nordlicht, das geht in den Lofoten. Die Profis sind begeistert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grünes Leuchten trifft auf grünen Rasen: Für ein Shooting des Sportmodeherstellers Kjus schlugen zwei Golfprofis ihre Bälle unter der Aurora borealis ab. Aufgenommen wurden die spektakulären Bilder auf dem Golfplatz Lofoten Links. Die norwegische Inselgruppe bot eine einmalige Szenerie. «Vor so einer Kulisse Bälle ins magisch endlos wirkende Nichts zu schlagen, war unglaublich. Es war nicht einfach, sich auf das Spiel zu konzentrieren», sagt Golf-Profi Geir Ottar Askvik.

Umfrage
Spielen Sie Golf?

Ist das der schönste Golfplatz der Welt?

«Das Fotoshooting war anspruchsvoll, da das Licht mal hier und mal dort auftaucht. Sich trotz dieser magischen Schönheit auf seinen Schlag zu konzentrieren, war wirklich nicht ganz einfach», pflichtet ihm Kollegin Emily Talley bei. «Das Spezielle an diesem Golfplatz ist die Stille», führt sie weiter aus. Sie habe das Glück gehabt, während ihrer professionellen Karriere auf den schönsten und exotischsten Plätzen der Welt zu spielen.

«Dort herrscht aber immer Hochbetrieb. Lofoten Links hingegen lässt dich in eine stille Traumwelt eintauchen. Du fühlst dich, als wärst du am Ende der Welt angekommen. Atemberaubend!», schwärmt sie und scherzt: «Weisser Sand am Strand, kristallklares Wasser, ein anspruchsvoller Platz, der zugleich fast tropisch aussieht. Man musst sich nur daran erinnern, dass man sich über dem Polarkreis befindet. Im Bikini ins Wasser zu gehen, ist wohl nicht die cleverste Idee.»

«Eine knifflige Aufgabe»

Fotograf Jaanus Ree war in den Lofoten richtig gefordert: «Nordlichter sind komplett unberechenbar. Sie erscheinen wie aus dem Nichts, bewegen sich wie von Zauberhand und können genauso schnell wieder verschwinden. Für mich als Fotograf sind sie schwer zu fotografieren, weil auch die Lichtstärke ständig schwankt, das kombiniert mit einem Blitz und dem Auge für den Sport – eine wirklich knifflige Aufgabe, die ich da hatte.»

Wenn man das beeindruckende Resultat sieht, hat sich der Aufwand definitiv gelohnt. Natürlich bleibt das Golfen unter Nordlichtern ein Gag. «Theoretisch ist es möglich, in der Dämmerung zu spielen. Besser ist es jedoch, tagsüber zu golfen und abends die Nordlichter von der Lodge aus zu beobachten», sagt Frode Hov, CEO von Lofoten Links. Viel praktischer, aber nicht weniger speziell ist das Golfen in der Mitternachtssonne, das auf dem 18-Loch-Platz während der Sommermonate möglich ist. «Wenn man möchte, kann man von Mitte Mai bis Ende Juli 24 Stunden am Tag spielen», so Hov.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ChriguBern am 24.02.2018 00:27 Report Diesen Beitrag melden

    Eindrücklicher als auf den Fotos

    Auf den Lofoten war ich in einer sehr gemütlichen Sauna. Dann raus in den Pool, das Nordlicht bestaunt, es war wirklich wie auf den Fotos - zum Glück hat mich jemand wieder in die Wärme geholt bevor ich erfror. Wirklich sehr schön, sehr gastfreundlich, sehr eindrücklich. Einige Leute gehen nach Malle, andere bevorzugen eher den Norden.

  • Peter Pan am 23.02.2018 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Paid Post

    Toller Paid Post, oder?

  • Guschtaff am 23.02.2018 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bad golfer

    Wunderschöner Platz. Allerdings mit den verd... tiefen schottischen Topfbunker. Mindestens drei Schläge, bis ich wieder auf dem Fairway bin... ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hobbinger am 28.02.2018 07:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Norwegen

    Na klar, das ist Norwegen

  • Auror am 27.02.2018 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn

    Um den Golfball ideal zu treffen, braucht man doch gutes Licht. Und um Nordlichter zu geniessen, faehrt man moeglichst weit weg von Lichtverschmutzung. Beides gleichzeitig als Highlight zu erleben - ist eher unwahrscheinlich. Da wollte man wohl Werbung fuer den Golfplatz, die Golfer und/oder den Fotografen machen.

    • Schweizer am 04.03.2018 00:16 Report Diesen Beitrag melden

      Gutes Licht

      Braucht man eher um den Golfball wieder zu finden nach dem Schlag ;)

    einklappen einklappen
  • Jon Rahm am 26.02.2018 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    wenn.....

    ....dann geht das auf und nicht in den Lofoten

  • ChriguBern am 24.02.2018 00:27 Report Diesen Beitrag melden

    Eindrücklicher als auf den Fotos

    Auf den Lofoten war ich in einer sehr gemütlichen Sauna. Dann raus in den Pool, das Nordlicht bestaunt, es war wirklich wie auf den Fotos - zum Glück hat mich jemand wieder in die Wärme geholt bevor ich erfror. Wirklich sehr schön, sehr gastfreundlich, sehr eindrücklich. Einige Leute gehen nach Malle, andere bevorzugen eher den Norden.

  • Peter Pan am 23.02.2018 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Paid Post

    Toller Paid Post, oder?

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken