Paid Post

18.5.2018 Print

Paid Post

Schlaraffenland am Zürichsee

Die dritte Auflage von Food Zurich bietet an elf Tagen 140 genussvolle Events. Von Oerlikon bis ans Bellevue – und von Streetfood bis Fine Dining.

Wenn urbane Pflanzensammler durch die Stadt ziehen, Kinder kunstvolle Sushirollen anfertigen, Bäuerinnen zum Znacht auf den Hof laden und internationale Kochgrössen auf der Bühne ihre Show abziehen, dann ist wieder FOOD ZURICH.

Los gehts am 24. Mai mit der grossen Opening-Night im Jelmoli-Food-Market zum Thema «Erbe und Zukunft der Schweizer Küche». Die Köche der Fünfsternhotels Baur au Lac, Dolder Grand, Park Hyatt, Storchen und Widder widmen sich je einem Kanton und präsentieren ihre Lieblingsproduzenten aus dieser Region. Auch FOOBY ist mit von der Partie – als Botschafter seiner Heimatregion Basel. Um die Drinks kümmern sich die Barkeeper der Partnerhotels, um Musik und ausgelassene Stimmung ein DJ.

Teilen liegt im Trend

Das Motto fürs Stadtgericht lautet «Teilen». Und damit sind längst nicht nur Sharing-Dishes gemeint. «Die 60 Restaurants, die beim Stadtgericht mitmachen, interpretieren den Begriff nach ihrem Gusto: Sie können auch eine Kuh teilen, die Dienste eines Kochs oder die Location», erklärt Simon Mouttet, Co-Leiter von FOOD ZURICH. «Nachdem wir im ersten Jahr ‹Chabis› und im zweiten ‹Vörigs› als Vorgabe hatten, wollten wir diesmal eine Philosophie ins Zentrum stellen.»

Weil Teilen im Trend liegt, nehmen diverse Events dieses Thema auf: Olympiakoch Chris Züger etwa richtet zusammen mit Transhelvetica am alten Bahnhof Letten einen Feuerring-Abend aus. Die Gäste sitzen um den Feuerring, einen vom Künstler Andreas Reichlin entworfenen Spezialgrill, und geniessen Gerichte, die alle vier Sprachregionen der Schweiz repräsentieren.



Ideal zum Teilen: Falafel

Auch Massimo Bottura von der Osteria Francescana in Modena – einer der Köpfe der Netflix-Serie «Chef’s Table» – gibt sich im Rahmen von FOOD ZURICH die Ehre. Der kochende Superstar steht an der Chef Alps in Oerlikon auf der Bühne und teilt mit dem Publikum seine Vision von der modernen italienischen Küche. Weitere Topshots an der Foodmesse: Ryan Clift vom Tippling Club in Singapur, der avantgardistische Gerichte mit Cocktails kombiniert und auch einen Anlass im Storchen ausrichtet, das Schweizer Gastro-Traumpaar Sven und Amanda Wassmer sowie Harald Irka, der als «Mozart der Küche» gefeierte Jungstar aus Österreich.

In der FOOBY-Chuchi auf der Hardturmbrache finden jeden Tag buntgemischte Events statt. Die Teams von TeleZüri und Radio 24 treten dort zum kulinarischen Duell an, Ivo Adam und Nadja Zimmermann kochen mit Gästen, und Pascal Schmutz bittet zum Flirt-Dinner. Die Chuchi steht auch allen offen, die einfach einen Drink nehmen oder eine kulinarische Kreation probieren möchten.

FOOD ZURICH Party

Zum Abschluss der FOOD ZURICH findet auch dieses Jahr die grosse FOOBY FOOD ZURICH Party statt. Wenn du dabei sein möchtest, mach bei unserem Wettbewerb mit.

Gewinne Tickets für die Party