Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Architektur

04. Februar 2018 20:51; Akt: 04.02.2018 20:51 Print

Russlands «Bagel-Häuser»

von M. Steiger - Eine Hommage an die Olympischen Ringe sollten die fünf ringförmigen Häuser werden. Gebaut wurden nur zwei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den frühen Siebzigerjahren hatten der Architekt Evgeny Stamo und der Ingenieur Alexander Markelov die Idee für ein so noch nicht dagewesenes Wohnhaus.

Ein Hauskreis mit Loch in der Mitte

Das Gebilde in der russischen Hauptstadt Moskau sollte ringförmig angelegt werden und einen Durchmesser von rund 150 Metern haben. In der Mitte sollte es einen Park geben, mit Spielplätzen und Erholungsmöglichkeiten.

Für das eigentliche Wohnhaus wurden sagenhafte 900 Wohnungen geplant, ausserdem diverse Shops, eine Apotheke, eine Wäscherei und eine Poststelle. Als das Gebäude 1972 fertiggestellt wurde, war die russische Regierung so beeindruckt, dass sie den Auftrag für mehrere solche Häuser in ganz Moskau gab.

Ringhäuser für die Olympischen Spiele

Die Olympischen Sommerspiele von 1980 standen kurz bevor. Zu Ehren der Olympischen Ringe planten die Russen fünf solcher Ringhäuser in Moskau. Doch als 1979 das zweite Haus an der Dovzhenko-Strasse fertiggestellt war, wurde das Projekt abgebrochen.

Die Sowjetunion befand sich zu diesem Zeitpunkt am Rande eines wirtschaftlichen Kollapses und die Ringhäuser waren schlicht zu teuer und, bei genauerer Betrachtung, auch zu unpraktisch – sie brauchten einfach viel zu viel Platz. Die Gebäude waren zudem zu weit voneinander entfernt geplant, um den Link zu den Olympischen Ringen zu machen.

Dazu kommt, dass die Ringhäuser eigentlich nur von oben spektakulär aussehen. Aus der Fussgängerperspektive sind es schlicht hohe, leicht geschwungene Mauern. Die Häuser werden noch heute bewohnt. Das grösste Problem ist dabei laut den Mietern, den richtigen Eingang zu finden: Beide Häuser haben neun Stockwerke und 21 Eingänge.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C. H. am 04.02.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Apple-Ring

    Jetzt ist klar wo Apple (iPhone Gigant ;)) sein Mega-Ring Projekt abgekuppfert hat...

  • Severin am 04.02.2018 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Architekt Botta

    Botta hat in Camorino, TI ein ähnliches Haus gebaut. Das sind tolle Wohnungen.

  • ?Manuel Bron am 04.02.2018 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Auch hier

    Baselland Allschwil am Bachgraben steht auch so ein Ringförmiges Gebäude mit Wohnungen drin. Wen auch viel kleiner.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vladimir am 05.02.2018 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    Lösung öko

    Super idee! Man hätte einfach viel höher bauen sollen. Mann könnte eine mülldeponie im hof bauen. Fenster auf und müll raus bis sich der müll meterweise stapelt

    • MikeMU am 06.02.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Vladimir

      Wird so in Italien gemacht, gab vor ein paar Jahren mal ein Bericht...

    einklappen einklappen
  • Idee am 05.02.2018 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Die Idee fürs Hardturmstadion!

    Das ist die Lösung fürs Zürcher Hardturmstadion! Ringsherum "gemeinnützige" Genossenschafts-Wohnbauten, in der Mitte das Spielfeld, und in AirBnB können die BewohnerInnen ihre Balkone für gutes Geld an die GC und FCZ Fans zur Kurzmiete anbieten. Ausserhalb der Spieltage dient das Spielfeld als grossartiger Spielplatz. Was will man mehr?!

  • Sabine am 05.02.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht neu erfunden

    In China gibt es ganze Dörfer mit Ringhäuser, die sind Jahrhunderte alt. Diente zur besseren Verteidigung.

    • Bebbi am 05.02.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur in China

      Auch in Namibia gibt es traditionell viele "Embos".

    einklappen einklappen
  • Klepto am 05.02.2018 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Eindrücklich

    Sieht aus wie eine Festung oder Kolosseum.

  • John Hunki am 05.02.2018 07:24 Report Diesen Beitrag melden

    In Zürich

    Gibt's die ähnliche Bauweise schon lange, statt in Ring als Viereck. Im Innenhof hat es Spielplatz oder Erholungsoasen für die Bewohner.

    • Szenekenner am 05.02.2018 07:54 Report Diesen Beitrag melden

      Naja, viereckig gibts überall

      Ist aber wirklich nichts besonderes, wenns ein Viereck ist. Das habe ich schon in mehreren Städten gesehen. Viereck und in der Mitte grün mit Spielplatz, kleines Pärkchen usw. So kugelrund wie in den Bildern ist das halt doch nochmal was anderes und spezieller.

    • Weltenbummler am 05.02.2018 08:38 Report Diesen Beitrag melden

      Überall

      Viereckige gibt es überall auf der Welt, in jeder Grossstadt gibt es solche Häuser mit einem Innenhof. Sogar in Sri Lank

    einklappen einklappen