Mehrere Bühnen gestürmt

13. Mai 2018 09:22; Akt: 13.05.2018 10:12 Print

ESC-Verschwörer nennt sich «Dr ACactivism»

Der Mann, der beim ESC die Bühne stürmte, ist ein alter Bekannter: Er hat schon mehrere Live-Anlässe gestört. Im Web verbreitet er wilde Verschwörungstheorien.

200 Millionen Zuschauer schauten am TV zu, als Dr ACactivism am Samstagabend am ESC auf die Bühne rannte. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Er bezeichnet sich selbst als Philosoph, Aktivist, DJ und Teilzeit-Rapper. Er nennt sich «Dr ACactivism», posiert mit jungen Frauen an Partys, mit Zigarre und mit Che-Guevara-Flagge.

Und er schreibt – sein neues Buch handelt von den britischen Medien, der britischen Politik und den britischen Unternehmen. Er nennt sie «M.A.F.I.A.», «korrupt» und «kriminell».

Drittes Mal die Bühne gestürmt

Am Samstagabend sorgte Dr ACactivism für den Schockmoment am ESC: Er stürmte die Bühne beim Auftritt der britischen Sängerin SuRie, packte das Mikrofon und schrie «For the nazis of the UK media, we demand freedom» (deutsch: «Für die Nazis der britischen Medien: Wir verlangen Freiheit»). Securitys konnten ihn überwältigen.

ESC-Verschwörer nennt sich «Dr ACactivism»

Es ist nicht das erste Mal, dass Dr ACactivism Live-Anlässe im Fernsehen stürmt. Am 23. Januar 2018 rannte er bei den National Television Awards in der O2-Arena in London auf die Bühne. Der Moderator konnte ihn daran hindern, das Mikrofon zu ergreifen.

Werbung für sein Buch?

Im April 2017 störte er das Finale der britischen Ausgabe von «The Voice». Danach behauptete er, die Securitys hätten ihm fast das Genick gebrochen.

Die britische Presse geht davon aus, dass der Verschwörungstheoretiker am ESC vor allem Werbung für sein neues Buch machen wollte. Er wurde der Polizei übergeben.

(hal)