Erbarmungslos

04. Mai 2018 05:46; Akt: 04.05.2018 05:46 Print

DSDS-Michel macht den Konkurrenten-Check

Am Samstag ist Showdown bei DSDS. Finalist Michel Truog aus Neftenbach sagt, wer ihm am gefährlichsten werden könnte. Und wem er den Sieg am wenigsten gönnen würde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stolze sechs Schweizer Kanididaten waren in dieser Staffel im Recall von «Deutschland sucht den Superstar». Nach und nach sind sie alle rausgeflogen – bis auf einen: Michel Truog (26) aus Neftenbach ZH hat es bis ins Finale geschafft und kämpft nun am Samstag um den Titel von Deutschlands neuem Superstar.

Umfrage
Trauen Sie Michel Truog den DSDS-Sieg zu?

Nach Luca Hänni (23) und Beatrice Egli (29) der nächste DSDS-Sieger aus der Schweiz? Eine Herkulesaufgabe, dessen ist sich der Maurerlehrling bewusst. Noch gibt er sich gelassen. Michels Rezept gegen Nervosität: «Üben, üben, üben», wie er zu 20 Minuten sagt.

Was wäre, wenn?

Spätestens jetzt ist es auch Zeit, um sich mit der grossen Wenn-Frage auseinanderzusetzen: Was wäre, wenn er wirklich gewinnen würde? «Das frage ich mich seit Monaten und Jahren. Was passiert, wenn der grosse Traum wirklich in Erfüllung geht?», so Michel, «es wäre schon krass. Ich darf gar nicht weiter darüber nachdenken, sonst werde ich doch noch nervös.»

Egal, ob es der erste oder der vierte Platz werde: Mit Musik wolle er so oder so weitermachen. Ob in der Schweiz oder in Deutschland – «am liebsten überall».

Mit Deutsch zum Sieg

Erst mal muss er am Samstagabend nun aber ein letztes Mal auf der DSDS-Bühne in Köln bestehen. Michel wird mit «Am seidenen Faden» von Tim Bendzko und seinem Finalsong «Und sie rennt» ins Rennen steigen.

Dass beide Stücke deutschsprachig sind, ist ein bewusster Entscheid: Zwar konnte Michel zu Beginn der Staffel noch mit Songs von den Backstreet Boys oder Shawn Mendes überzeugen. Bei seiner Performance von Philipp Poisels «Ich will nur» konnte er Dieter Bohlen (64) dann aber derart vom Jurystuhl hauen, dass er nun ganz auf die deutsche Sprache setzt.

Sie soll nun sein Schlüssel zum Sieg werden. Ausserdem will der Schweizer mit seiner Authentizität punkten. «Ich bin immer noch derselbe Michel wie vor DSDS. Da ist das Wichtigste.»

Was Michel über seine Konkurrenten denkt, wen er als Favoriten handelt und wen er nicht mag, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

DSDS-Finale 2018: Samstag um 20.15 Uhr bei RTL

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Butterfly101 am 04.05.2018 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Gooo Michel!!!!!

  • Stiletto am 04.05.2018 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel glück Michel

    würde Michel den Sieg gönnen,sehr sympathischer Mensch.

  • Leo65 am 04.05.2018 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Siegerin ist jetzt schon bekannt

    Marie wird den Tittel DSDS holen, dass ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michèle am 04.05.2018 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yees!

    Sehr sympatisch Typ & gut singen kann er auch noch. Er hätte den Sieg mehr als verdient. Marie könnte es aber auch verdienterweise schaffen. Michael & Janina sind mir dagegen sehr unsympatisch.

  • Dieter Bohlen am 04.05.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    so gehts

    Marie ist die Reinkarnation von Karen Anne Carpenter. Würde Marie z.B. Top of the World singen, hat sie gewonnen.

  • Cleo am 04.05.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Michel du hast eine Hammer Stimme, einfach super. Wir drücken dir die Daumen.

  • Nora am 04.05.2018 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    the Carpenters

    Wenn Marie Songs von Karen Anne Carpenter singen würde, dann hätten alle anderen keine Chance mehr.

  • Girl am 04.05.2018 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Girl

    Marie singt echt gut, keine Frage. Aber.... mit nur 16 Jahren noch zu jung um sich den Bedingungen zu stellen nach dem Sieg. Mit Singen allein ist die Welt nicht gemacht.