«Das Leben geht weiter»

09. Mai 2018 21:36; Akt: 09.05.2018 21:36 Print

Zibbz nehmen sich jetzt Deutschland vor

Schon im Halbfinal platzte der ESC-Traum von Zibbz und der Schweiz. Co (32) und Stee (30) schauen nach vorne und nehmen als Nächstes deutsche Bühnen ins Visier.

Zibbz mit «Stones» im ersten Halbfinal des Eurovision Song Contest 2018 in der Altice Arena in Lissabon. (Video: Tamedia/SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zibbz, was ging euch heute Morgen als Erstes durch den Kopf?
Stee: Ich wachte auf und hoffte, dass sich beim Auszählen der Stimmen ein Fehler eingeschlichen hat.
Co: Mir ging nichts durch den Kopf. Ich war nur aus dem Bett gerollt, weil wir noch lange gefeiert hatten.

Umfrage
Alle Jahre wieder: Soll die Schweiz beim ESC überhaupt noch mitmachen?

Mit allen Halbfinal-Teilnehmern?
C: Ja. Das Schlimmste am Aus: Wir sind eine grosse ESC-Familie geworden, die jetzt ein bisschen auseinandergerissen wird. Ausserdem wäre es schade gewesen, die beleidigte Leberwurst zu spielen und gleich heimzufliegen.
S: Viele der Teilnehmer sagten uns, dass sie nicht verstehen, warum es für uns nicht gereicht hat.

Wie lief der Auftritt für euch?
C: Fünf Sekunden, bevor wir auf die Bühne gegangen sind, war der Drumstick nicht mehr da, mit dem ich am Anfang der Show auf die Trommel hauen sollte.
S: Der Bühnenchef schlug die Hände über dem Kopf zusammen und schrie herum. Zum Glück hatte ich einen Ersatz-Schläger dabei und konnte Co somit einmal im Leben Rückendeckung geben.

Und sonst?
C: Es war ein Auftritt, den wir richtig geniessen konnten. Wir waren nicht so nervös, wie man es sich vielleicht vorstellt bei so einer Arena.


(Bild: Instagram/zibbz_official)

Ihr habt drei Monate lang auf diesen Auftritt hingearbeitet, fallt ihr nun in ein Loch?
C: Direkt nach der Show ist mir das passiert, ja. Ich habe mich gleich darauf mit einer ganzen Tafel Schoggi daraus rausgekämpft. Aber: Das Leben geht weiter.
S: Wir bleiben für den Final in Lissabon und drücken unseren neuen Freunden weiterhin die Daumen.

Und danach?
C: Im Sommer spielen wir ein paar Gigs. Zum ersten Mal auch in Deutschland, wo wir eine kleine Tour machen. Und dann arbeiten wir an neuer Musik.
S: Wir schreiben aber nicht gleich heute oder morgen neues Material. Sonst kommt dabei bestimmt ein ziemlicher Emo-Rock-Heuler raus.

Zibbz verpassen den Einzug in den ESC-Final

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SamField am 09.05.2018 21:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ok, aber

    wer ist Zibbs?

    einklappen einklappen
  • Deutsche am 09.05.2018 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade

    Mir gefällt der Song und ich fande den Auftritt gelungen. Besser als manche, welche weiter gekommen sind.

  • Erika am 09.05.2018 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympathisch

    Es ist gut, dass sie sich nicht unterkriegen lassen, denn sie haben es gut gemacht. Es ist nichts Neues das die CH rausfliegt- ich habe manchmal das Gefühl aus Prinzip . Nutzt die Chance der Bekanntheit. Ich wünsche euch beiden viel Glück für die Zukunft Ihr seid ein Sympathisches Paar

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roll am 10.05.2018 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Song

    Ich habe den Song heute zum ersten mal gehört, im Radio. Toller Song aber für den ESC zu abgehoben, zu elitär.

  • Beobachterin am 10.05.2018 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mhm...naja

    Ich finde die zwei eigentlich okey. Sie hat eine powergeladene Stimme, allerdings weiss sie diese nicht genügend einzusetzen. Man hätte den Song ein wenig mehr aufbauen können nicht gleich von anfang an volle Kanne geben. Auch die Performance und das ganze drum und dran waren eher mau. Es geht doch am ESC vor allem ums auffallen. Die Künstler müssen speziell sein und sich nicht so sehr darum scheren was andere denken. Dieser Auftritt kam mir eher verhalten rüber und wenig selbstbewusst... naja vielleicht schaffen wirs ja mal....

  • Realist am 10.05.2018 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abgekartetes Spiel nicht mehr unterstützen!

    Das SRF soll diesen Staatenwettbewerb nicht mehr übertragen und nichts mehr zahlen. Wetten, wir kommen danach plötzlich schlagartig weiter? So hat der ESC den Fünfer und das Weggli.

  • Bürgerin am 10.05.2018 18:37 Report Diesen Beitrag melden

    ESC

    diese Ablehnung ist sicher Politisch ZIBBZ hat gute Changsen für die Schweiz auch wenn sie nicht gewonnen hätten...! es ist sehr schade was hier gerade passiert diese Verantwortlichen sollte zur Rede gestellt werden ,der ESC hat nichts mit dem EU abkomen zu tun

  • bürger am 10.05.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    rein Politisch wie jedes Jahr

    Immer das gleiche, guter Sound für unter die top 5 und doch keine Punkte. Ist halt so mit den Ostblockgruppen.