Babylon Music

22. Juni 2018 14:46; Akt: 22.06.2018 15:00 Print

In den Bergen sind die Zürcher kreativer

Was macht man in Sedrun GR? Die meisten geniessen die Aussicht aufs Bündner Bergpanorama. Das Kollektiv Babylon Music aber tüftelt dort an der Zukunft des Schweizer Rap.

Ping-Pong-Rundlauf, Capuns und lauschige Spaziergänge: In Sedrun GR lässt es sich aushalten – und Musik produzieren.(Video: Red Bull)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Live from Earth, die Berliner Heimat der Rap-Überflieger Yung Hurn und RIN, hat im Herbst das erste Mixtape von Babylon Music veröffentlicht. Obwohl das Zürcher Trio ausserhalb der Untergrund-Szene bis dahin kaum jemandem ein Begriff war. Sein Track «Fall» hat mittlerweile 300'000 Plays auf Spotify und rund 160'000 Klicks auf Youtube eingefahren.

Umfrage
Warst du schon mal in Sedrun?


«Fall», der bisher bekannteste Wurf der Babylon-Jungs. (Quelle: Youtube / Live From Earth)

Um ihren cloudigen, verträumten und sphärischen Sound auf ein neues Level zu hieven, haben sich Akira, P Vlex und Yanx eine knappe Woche lang in einer Hütte in den Bündner Bergen verschanzt. Mit dabei: Sir Jai und David Hofmann, die schon Kool Savas produziert haben. Und mit R&B-Prinzessin Danitsa sowie Zøla, Dawill und Cobee haben sie sich einige der vielversprechendsten Schweizer Musiktüftler ans Mikrofon geholt.

Die Ideen, Songs und Kooperationen, die dabei entstanden sind, präsentiert das Kollektiv im November im Rahmen des Red Bull Music Festival in Zürich.

Und wie es im Bündner Kreativ-Exil zu und her gegangen ist, zeigen wir jetzt schon oben im Video.


«Gab», ein weiterer Track von Akiras und P Vlex' Debüt-Mixtape «Babylon». (Quelle: Youtube / Live From Earth)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.