«Tomb Raider»-Reboot

14. März 2018 20:46; Akt: 14.03.2018 20:46 Print

Darum ist Alicia Vikander die bessere Lara Croft

Wer an Lara Croft denkt, hat unweigerlich Angelina Jolie im Kopf. Doch sie wird nun von Alicia Vikander abgelöst – und diese macht es besser als ihre Kino-Vorgängerin.

Bildstrecke im Grossformat »
Weil das Bild der vollbusigen, übersexualisierten Actionheldin überholt war, verpassten die Game-Entwickler der Videospiel-Ikone Lara Croft 2013 einen neuen Look, eine neue Persönlichkeit und ein neues Abenteuer. Das schlicht «Tomb Raider» getaufte Reboot wurde nun für die grosse Leinwand adaptiert. 2001 und 2003 verkörperte Angelina Jolie (42) die damalige Kino-Version der Lara Croft, 2018 übernimmt Alicia Vikander (29) die generalüberholte Rolle. Zum Vergleich siehst du hier Vikander im neuen Film und ... ... hier Jolie bei den Dreharbeiten zu ihrem zweiten «Lara Croft: Tomb Raider»-Streifen «The Cradle of Life» vor 15 Jahren. Auf den folgenden Slides zeigen wir, warum Vikanders Lara besser ist als Jolies – und wir beginnen gleich mit dem offensichtlichsten Punkt: dem Aussehen. Konnten die Outfits in der Angelina-Jolie-Ära gar nicht körperbetont genug sein, stehen bei Alicia Vikander nicht die Kurven im Vordergrund, sondern Understatement. Sich dem Millionenerbe ihres Vaters entziehend, gibt sich ihre Lara Croft bodenständig, trägt mal Kapuzenhoodie, mal Lederjacke, darunter ein locker sitzendes Shirt, dazu Jeans statt Hotpants sowie Bikerboots, um den Tomboy-Look abzurunden. Jolie ist Amerikanerin, Vikander Schwedin – Engländerin wie die Figur Lara Croft ist also keine von ihnen. Allerdings: Vikanders englischer Akzent wirkt weniger bemüht. Auch die Londonerin kauft man ihr mehr ab. In einer imposanten Sequenz zu Beginn des «Tomb Raider»-Reboots wird Lara als Fuchs in einer Fuchsjagd auf dem Velo durch die City gejagt. Sie kennt die englische Hauptstadt ... ... aus dem Effeff und der Zuschauer merkt, dass sie dort aufgewachsen ist und nicht wie Jolies Version auf dem Landsitz der Crofts, fernab des pulsierenden Lebens in der Metropole. Vikanders Lara ist eine aus dem Volk und es fällt leichter, sich mit ihr zu identifizieren. Natürlich, auch Jolie war topfit, als sie die englische Archäologentochter spielte. Trotzdem schien es etwas fragwürdig, wie jemand mit ihren Rundungen all das bewerkstelligen soll, was sie eben tat. Vikander hingegen ... ... besteht im Film praktisch nur aus Muskeln (ihre Lara trainiert im Boxclub ihres Stadtviertels und schlägt sich als Velokurierin durch). Was sie später in der Wildnis ... ... alles anstellt, wirkt dadurch um ein Vielfaches glaubwürdiger. Oder anders ausgedrückt: Alicia Vikanders Lara Croft sieht man im Gegensatz zu der von Angelina Jolie die Abenteurerin wirklich an. Auch Jolies Figur befand sich in ihren beiden Filmen immer mal wieder mit dem Rücken zur Wand. Aber Vikanders Lara Croft muss in «Tomb Raider» richtig oft Dreck fressen: Schläge ins Gesicht, Schiffbruch oder eine unsanfte Fallschirm-Landung im Wald, schwere Verletzung inklusive. Und als sie zum ersten Mal gezwungen ist, ... ... ein Menschenleben zu beenden, sind die Gesichter der Zuschauer danach so verzweifelt wie sie selbst. Die heutige Lara Croft ist kompromissloser und menschlicher – und darum besser als vor 15 Jahren. Ein Punkt bereitet uns trotzdem Kopfzerbrechen: Wie schafft es auch die neue Lara, sich selbst nach Tagen in der Wildnis stets die Achselhaare vom Leib zu halten?

Zum Thema
Fehler gesehen?

15 Jahre nach ihrem letzten Auftritt kehrt Videospiel-Heldin Lara Croft zurück auf die Kinoleinwand. Das Reboot von «Tomb Raider» macht vieles anders: Eine neue Hauptdarstellerin, eine neue Art von Lara Croft und ein neues, kompromissloseres Feeling.

Umfrage
«Tomb Raider» mit Alicia Vikander als Lara Croft – gibst du dir den neuen Film?

Bei Kritikern kommt der Film und damit Alicia Vikander (29) als ballernde Grabräuberin Lara Croft schon vor dem Release besser an als Angelina Jolie (42) Anfang der 2000er. In der Bildstrecke oben erklären wir, warum.

«Tomb Raider» (Warner Bros.) läuft am 15. März in den Deutschschweizer Kinos an.


Der Trailer zum Kino-Reboot von «Tomb Raider» mit Alicia Vikander als Lara Croft. (Video: Warner Bros.)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandro am 14.03.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    freue mich aber....

    Vielleicht war Jolie eine übersexualisierten Actionheldin. Dennoch verkörperte sie eine Powerfrau und man nahm es ihr ab, dass sie die Männer reihenweise K.O. schlagen könne. Die neue ist klein, zierlich mit einer Modelfigur. Dass sie allen so überlegen ist, ist nicht ganz glaubwürdig. Zudem ist die Neue nicht weniger "übersexualisiert". Sie trifft einfach den neue Trend, d.h. weniger Busen.

  • schmiffe am 14.03.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    niemals die vikander hat schon verloren weil es ein reboot ist. abgesehen davon war jolie super. lara croft ist eine fiktive figur habt ihr shon mal das game gezocjt? da hat sie auch sogenante rundungen. ausserdem ist jolie ziemlich schön für dinge wie das mit dem landsitz kann sie nichts sie war ja nicht produzent und regisseur.

  • speedy gonzalez am 14.03.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    nicht ganz...

    Bin auch der meinung, dass modeltypen (so durchtrainiert sie auch sein mögen) keine powercharaktere verkörpern können...mit vikander dasselbe wie gadot in wonderwoman....naja jeder darf seine eigene meinung haben. 20min trifft meine nocht ganz;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • speedy gonzalez am 14.03.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    nicht ganz...

    Bin auch der meinung, dass modeltypen (so durchtrainiert sie auch sein mögen) keine powercharaktere verkörpern können...mit vikander dasselbe wie gadot in wonderwoman....naja jeder darf seine eigene meinung haben. 20min trifft meine nocht ganz;)

  • NoMensMovie am 14.03.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    alle Ihre Action Filme werden floppen..

    einen direkten vergleich zwischen der 'Verruchten Action Darstellerin Jolie hält meiner Ansicht nach die Vikander nicht stand. Die Vikander ist meiner Ansicht nach eine richtig gute Charakter Darstellerin, deshalb sollte Sie auf Action Rollen verzichten. Denke das alle Ihre Action Filme in Zukunft floppen werden. Eigentlich schade, Sie sollte Ihren Agent wechseln...

  • Sandro am 14.03.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    freue mich aber....

    Vielleicht war Jolie eine übersexualisierten Actionheldin. Dennoch verkörperte sie eine Powerfrau und man nahm es ihr ab, dass sie die Männer reihenweise K.O. schlagen könne. Die neue ist klein, zierlich mit einer Modelfigur. Dass sie allen so überlegen ist, ist nicht ganz glaubwürdig. Zudem ist die Neue nicht weniger "übersexualisiert". Sie trifft einfach den neue Trend, d.h. weniger Busen.

  • schmiffe am 14.03.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    niemals die vikander hat schon verloren weil es ein reboot ist. abgesehen davon war jolie super. lara croft ist eine fiktive figur habt ihr shon mal das game gezocjt? da hat sie auch sogenante rundungen. ausserdem ist jolie ziemlich schön für dinge wie das mit dem landsitz kann sie nichts sie war ja nicht produzent und regisseur.