Verheerende Teer-Pfütze

25. Mai 2018 15:33; Akt: 25.05.2018 15:33 Print

Hund vor dem sicheren Tod gerettet

Zwei Tage lang musste ein fast vollständig mit Teer bedeckter Vierbeiner auf seine Rettung warten.

Bildstrecke im Grossformat »
In Russland hatte ein Hund Glück im Unglück: Der arme Vierbeiner war fast vollständig vom Teer umschlossen und völlig bewegungsunfähig in einer Pfütze gefangen. In dieser misslichen Lage musste er zwei Tage lang ausharren, bis ... ... Tierschützer der Moskauer Organisation Forest Shelter ihn fanden. Nun wird für den Streuner ein Plätzchen gesucht. Das ist aber leider kein Einzelfall: Nachdem am 6. November 2015 eine Schlammlawine das brasilianische Dorf Bento Rodrigues überrollt hatte, steckten Dutzende Tiere tagelang im Dreck fest. Mit der Hilfe der Feuerwehr befreiten freiwillige Helfer und Tierärzte der Tierschutzorganisation Idda Ouro Preto die Tiere aus dem Schlamm. Besonders dramatisch verlief die Bergung dieser Hündin. Sie sass mehrere Tage im Dreck fest – ohne Futter, ohne Wasser. Als sie endlich aus der Schlammmasse geholt wurde, war sie so geschwächt, dass sie nicht mehr selbst gehen konnte. Die Tierschützer arbeiteten unermüdlich, um die zurückgelassenen Tiere zu bergen. Neben Hunden mussten auch zahlreiche Katzen ... ... Schweine, Gänse und Pferde gerettet werden. Die schrecklichen Bilder von Bento Rodrigues nach der Schlamm-Katastrophe posteten die Tierschützer auf Facebook. Aber auch Öl-Austritte setzen dem Tierreich stark zu, wie bei der Katastrophe von 2015 in der Nähe von Santa Barbara, als bis zu 400'000 Liter Öl in die Umwelt geflossen sind. Grund für die damalige Katastrophe war das Platzen einer Öl-Pipeline, die sich in Küstennähe befand. Zahlreiche Bewohner begannen sofort mit der freiwilligen Säuberung des Strandes. Tierschützer versuchten ebenfalls, zahlreiche Tiere zu retten, wie hier einen völlig mit Öl bedeckten Pelikan. Für viele kam leider jede Hilfe zu spät, wie für diesen bereits verstorbenen Hummer. Auch diesem Fisch konnte leider nicht mehr geholfen werden. Und auch diese Krabbe überlebte leider die Katastrophe nicht ... ... wie auch dieser Oktopus oder ... ... dieser Pelikan. Sein Artgenosse hatte mehr Glück, er konnte rechtzeitig gefunden und geputzt werden. Hier ist die geplatzte Stelle zu sehen, durch die stundenlang Unmengen Öl in den Ozean floss.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr Geschichten aus der Community findest du hier (funktioniert nur auf der App).

(mri)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.