BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

26. Juni 2018 10:21; Akt: 26.06.2018 10:21 Print

Muss ich für meinen Chef jederzeit erreichbar sein?

Alexandras Chef verlangt, dass sie sowohl nach Feierabend als auch an den Wochenenden erreichbar ist. Ist diese Forderung erlaubt?

storybild

Ryan Reynolds muss seiner Chefin Sandra Bullock im Film «The Proposal» immer zu Verfügung stehen und sie sogar heiraten. (Bild: Touchstone Pictures)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Mein Chef verlangt von mir, dass ich auch nach Feierabend und an den Wochenenden erreichbar bin. Er schreibt mir vermehrt spätabends E-Mails. Allmählich fängt mich das an zu stören. Ich möchte nicht jeden Abend ein E-Mail von meinem Chef als Gutenachtgeschichte lesen. Muss ich tatsächlich rund um die Uhr für ihn erreichbar sein?

Umfrage
Musst du für deinen Chef auch immer erreichbar sein?

Liebe Alexandra

Grundsätzlich muss kein Arbeitnehmer für seinen Arbeitgeber rund um die Uhr erreichbar sein. Das Arbeitsgesetz (ArG) regelt explizit Pausen sowie Höchstarbeitszeiten.

Weiter haben Arbeitnehmende auch das Recht auf ungestörte Freizeit. Dreht sich jedoch auch in der Freizeit alles nur noch um den Job, können sich Arbeitnehmende wohl kaum genügend erholen. Erwartet somit der Arbeitgeber, dass man nach Feierabend, am Wochenende oder gar in den Ferien jederzeit erreichbar ist, kann diese Zeit nicht als Freizeit angerechnet werden und muss entschädigt werden.

Gemäss Art. 321c Abs. 3 OR ist für die effektiv geleistete Arbeitszeit ein Ausgleich in Form von Freizeit gleicher Dauer oder Bezahlung des vertraglich vereinbarten Lohns inklusive einer Überstundenentschädigung von 25 Prozent geschuldet. Für blosses Zurverfügungstehen ist dem Arbeitnehmenden ebenfalls Ersatz zu entrichten, allerdings üblicherweise in einem geringeren Umfang.

Kein Anspruch auf Entschädigung besteht, wenn der Arbeitnehmende nur für betriebliche Notfälle erreichbar sein muss, er aber auch nur in einer solchen Situation kontaktiert wird. Ebenfalls besteht kein Anspruch, wenn der Arbeitnehmende aus eigenem Antrieb und somit freiwillig in seiner Freizeit oder in den Ferien Geschäftsmails abruft, liest und beantwortet.

Ich empfehle dir, das Gespräch mit deinem Arbeitgeber zu suchen, um klare Verhältnisse zu schaffen und eine einvernehmliche Lösung zu finden.


Freundlich grüsst
Phil Geld
E-Mail: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theorie & Praxis am 26.06.2018 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Capo

    Ich bin genau von 07:15 - 16:45 Mo - Fr erreichbar und das genügt. Es heisst nicht umsonst FREIzeit

  • Pumpi am 26.06.2018 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freizeit = Arbeitszeit, nein danke

    Ich erlebe immer wieder, dass Angestellte ihren Vorgesetzten anbieten, dass sie per Mail immer erreichbar sind. Das wird dann benutzt und plötzlich wird es lästig. Wer keine Funktion hat, die Pikett- und oder Notfalldienst einschliesst und nicht dem höheren Kader angehört, der muss solche Dienste nicht leisten. Die werden nämlich entschädigt und basieren nicht auf good will Basis. Aber ich habe in meinem Umfeld zig Angestellte, deren Ego braucht die Dauerbeanspruchung und fühlen sich dadurch aufgewertet, wenn der Chef, unabhängig von Zeit oder Datum, jeden Mist weiter geben kann.

    einklappen einklappen
  • Abetzede am 26.06.2018 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    deshalb separate Nummern

    eine berufliche Nummer und eine private, keine davon wird für Zwecke der anderen benutzt. Das Geschäftshandy kann ich dann um 17.00 einfach ausschalten und für Chef und Mitarbeiter höre ich auf zu existieren bis am nächsten Morgen, am Wochenende und in den Ferien sowieso.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sven am 27.06.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer erreichtbar

    Mein Arbeitgeber kann mir jederzeit, rund um die Uhr, 7x24, 365 Tage im Jahr Mails schreiben. Sie werden dann am nächsten morgen bzw. nach dem Wochenende gelesen und beantwortet.

  • Martial2 am 27.06.2018 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht auch...

    Als ehem. VL habe ich allen AD-Mitarbeiter den Befehl gegeben, nach Feierabend und Wochenende die Handys abgestellt in den Geschäftsfahrzeuge zu verstauen. Die waren alle sehr glücklich!

  • Fred am 27.06.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach

    Dual Sim Handy Zulegen und sich (auch wenn nur als Ausrede) eine Freizeitbeschäftigung aussuchen, wo man nicht erreichbar ist. Wenn man in die Ferien geht muss es dem Chef gegenüber stets ein Trip in die Wüste sein, niemals angeben, man bleibt zuhause, das wird ausgenutzt.

  • Kokolores am 27.06.2018 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    erreichbar oder einfach nur..

    ... Mails erhalten? Schreibt der Chef Abends Mails weil er bis spät Abends arbeitet ist das das eine Sache.. verlangt er den auch, dass sie sofort gelesen werden oder geht er davon aus, dass man die Mail eh erst morgen früh sieht? ich glaube den zweiten Aspekt lassen hier viele einfach unter den tisch fallen..

  • 24/7 am 26.06.2018 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    leider wahr...

    ...ab einem gewissem Level bzw bestimmter Funktion wird das indirekt verlangt. Entweder von Anfang an konsequent dagegen halten oder mitziehen. Es ist an einem selber die Grenzen zu setzen. Nur muss das gelernt werden. Die Welt dreht sich auch ohne einen weiter

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen